Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr

Pferde auf den Gleisen stoppen Cantus-Bahn

Hauneck. Auf der Bahnstrecke zwischen Bad Hersfeld und Fulda musste der Führer einer Cantus-Bahn am Donnerstagmittag in der Gemarkung Hauneck eine Schnellbremsung einleiten und einen sogenannten „Achtungspfiff“ loslassen.

Grund: Auf den Gleisen standen Pferde. Die Tiere waren von einer angrenzenden Weide ausgebüxt. Die durch den Pfiff aufgeschreckten Tiere galoppierten von der Bahnstrecke hinunter. Der 30 Jahre alte Tierhalter fing seine Pferde wieder ein.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Aufgrund des Vorfalls verspäteten sich drei nachfolgende Züge um jeweils zehn Minuten. (rey)

Kommentare