Musik, Tanz, Comedy und Büttenreden im Bürgerhaus

Von Paaren und Säcken: Prunksitzung in Neukirchen

+
Machten Musik mit Werkzeugkisten und Co.: Viel Applaus bekamen die Elferratsfrauen für ihre Performance bei der Prunksitzung des FC Neukirchen 09 im Bürgerhaus Rustikana. Die zweite Sitzung findet am 30. Januar statt.

Neukirchen. Zotige Witze, Konfettiregen, Schunkelrunden und ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz, Comedy und Büttenreden: Zur ersten von zwei Prunksitzungen hatte der FC 09 Neukirchen am Samstag abend ins Bürgerhaus Rustikana eingeladen.

Den tänzerischen Auftakt übernahm nach der Begrüßung von Elferratspräsident Dirk Henkel – der in diesem Jahr übrigens sein 25. Bühnenjubiläum feierte, davon 13 Jahre als Sitzungspräsident – die verjüngte Garde des FCN.

Auf das Jahr 2015 blickte als kleiner Mann mit großen Sprüchen Hofnarr Lars Bolender zurück, und ließ dabei kein Thema aus: ob Windkraft, Entwässerung, Nachbarschaftsstreitigkeiten, böse Gerüchte, Verschwörungstheorien oder Bauarbeiten, selbst die Kuhfladen in Wehrda kamen sprichwörtlich auf den Tisch. Auch über die gekürzten und wenig kundenfreundlichen Öffnungszeiten der Post echauffierte sich der Hofnarr.

Aus Politik, Sport und dem Leben berichtete Parlamentsreporter Thomas Gerlach, der zum zweiten Mal in Neukirchen dabei war. Und weil der Karneval bunt ist und keine Parteifarben kennt, bekamen alle ihr Fett weg, wobei ein Teil der Büttenreden leider in lautstarkem Geplapper vor der Bühne unterging ... Aber nicht nur die "Großen" der Politik nahm sich Gerlach mit deutlichen Worten vor. Auch nach Bad Hersfeld blickte er - mit den Querelen rund um die Festspiele und den Äußerungen von Bürgermeister Thomas Fehling in Sachen Flüchtlinge.

Eine tolle Show boten auch die Sunshineladies aus Steinbach, die sich mit dem trojanischen Krieg ein eher ungewöhnliches Thema für ihren Tanz ausgesucht hatten.

Ebenso spritzig präsentierte sich die Showtanzgruppe des FCN in neuer Besetzung. Unter ihren Putzkitteln trugen die ehemaligen Top-Secret-Mädels funkelnde Glitzeroutfits, was offenbar vor allem einigen jungen Herren im Publikum gut gefiel.

Mit Emily Eigenbrod hat der FCN nun auch ein eigenes Tanzmariechen. Für ihr Debüt erhielt die Nachwuchstänzerin reichlich Applaus.

Prunksitzung des FC 09 Neukirchen

Alte Bekannte und immer wieder gerne gesehen sind Jürgen Gleitsmann und Stephie Bein, die den Zwischenstopp ihrer Radtour nutzten, um Interna aus Haunetal auszuplaudern, sowie Timo Lübeck und Claudia Hofmann als Ehepaar Hilde und Schorsch. Das versuchte sich diesmal hinreißend komisch als Romeo und Julia.

Als tanzende, farbenfrohe Säcke kam das Männerballett auf die Bühne, in langen Unterhosen trauten sich die Fußballer und Freunde der SGH vors Publikum.

Von toten Enten sang die Bernd-Jörges-Band mit Ohrwurmgarantie, und auch die Elferratsfrauen sorgten mit Werkzeugkisten und Co. für Musik der etwas anderen Art.

Nach dem offiziellen, knapp fünf Stunden dauernden Programm wurde schließlich an der Theke und auf der Tanzfläche weitergefeiert. Der 40. Geburtstag des Haunetaler Karnevals im nächsten Jahr kann kommen.

Von Nadine Maaz

Kommentare