Ein Lebensweg gepflastert mit Musik

Ulli Meiß

Unterhaun. Bei dem Konzertabends in seinem Heimatort wurde Ulli Meiß von Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt der Ehrenbrief des Landes Hessen für seine musikalischen Tätigkeiten überreicht.

Durch die unzähligen Konzerte ist das von ihm im Jahr 1991 gegründete Blechbläser-Ensemble der Modell- und Gesamtschule Obersberg und Konrad-Duden-Schule und der von ihm im Jahr 1996 gegründete Chor der Modell- und Gesamtschule Obersberg in der Region sehr beliebt und als Werbeträger für Schule, Stadt und Landkreis und musikalischer Botschafter in aller Welt geschätzt.

„Schule ist nur ein Teil, was Musik bei ihnen ausmacht. Ihnen gilt auch der Dank und Respekt für das, was sie ehrenamtlich aus Freude an der Musik tun“, wandte sich Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt an Ulli Meiß. Sein mit Musik gepflasterter Lebensweg begann als Trompeter im Posaunenwerk der ev. Kirche von Kurhessen/Waldeck. Später wurde er Leiter des Posaunenchores Waldkappel, des Schulchores der Werratalschule Heringen, des MGV Heringen und des Posaunenchores Asbach.

Helmut Großenbach, Vorsitzender des Sängerkreises Hersfeld, gratulierte Ulli Meiß, der sich auch hier durch die langjährige Vorstandstätigkeit und seit zehn Jahren als Kreischorleiter verdient gemacht hat. „Es spricht für dich, dass so viele junge Menschen deinem Ruf folgen und so lange dabei bleiben“, versicherte Großenbach.

Ulli Meiß, von der Ehrung sichtlich überrascht und überwältigt, bedankte sich bei seiner Frau Sabine und seiner Familie für die Unterstützung und betonte, dass er die musikalische Tätigkeit als großes Geschenk betrachtet. „Es ist viel sinnvoll verbrachte Zeit für sich selbst, die Kinder und die Gesellschaft.“ (gs)

Kommentare