Bunter Frühlingsmarkt rund um das Betreute Wohnen

Kuchen und Konzert

Haunecks Bürgermeister Harald Preßmann und die Leiterin der Villa Kunterbunt, Anne Gilbert (Zweite von rechts), freuen sich über eine Spende von der Bickhardt Bau Projektentwicklung, die Nicole Bauer (rechts) für die geplante Kinderkrippe übergab. Foto: nh

Unterhaun. Zum Frühlingsmarkt rund um die Anlage für Betreutes Wohnen „Am Wendebach“ hatte jüngst die Gemeinde Hauneck eingeladen, und passend zur Eröffnung am frühen Nachmittag hörte es auf zu regnen.

Die Begrüßung der Gäste und Mitwirkenden übernahm Dekan Ulrich Brill als „Kirchenoberhaupt“ und als Vorstandsmitglied des Vereins Seniorenwohnen Hersfeld-Rotenburg sowie des zur Diakonie gehörenden Vereins Seniorenbetreuung Hersfeld-Rotenburg als Betreiber der Wohnanlage. Weitere Worte richtete Bürgermeister Harald Preßmann an die Gäste und Bewohner, bevor der Markt eröffnet wurde.

An 13 Ständen gab es Dekoartikel, Blumen, Schmuck, Honig und Ziegenkäse zu kaufen. Gut kam offenbar auch der selbstgebackene Kuchen der Landfrauen an, der fast komplett aufgegessen wurde.

Einige Miet- und Kaufinteressenten besichtigten die Wohnanlage inklusive einer Wohnung, und auch in der Physiopraxis ließen sich Gäste beraten.

Für musikalische Unterhaltung sorgten der Obersberg-Chor von Ulli Meiß mit einem kurzen Konzert und die Kinder der Villa Kunterbunt, die ein Singspiel aufführten. Unterstützt wurden sie dabei von Leiterin Anne Gilbert und den Erzieherinnen Taina Schwein, Annette Burder und Conny Arndt.

Beide Gruppen durften sich außerdem über Geldspenden freuen. Dekan Brill überreichte dem Ulli-Meiß-Chor der Modellschule Obersberg und der Gesamtschule Obersberg von der Diakonie 500 Euro für dessen anstehende Island-Fahrt.

Die Villa Kunterbunt erhielt 5000 Euro von Bickhardt Bau Projektentwicklung, die Nicole Bauer als Projektleiterin der Senioren-Wohnanlage übergab. Das Geld soll in den Neubau der geplanten Kinderkrippe gesteckt werden. (red/nm)

Kommentare