Über 260 Grundschüler aus Eiterfeld unterhielten mit Musik, Tanz und Gedichten

Kindlicher Winterzauber

Die Schüler der Klasse 4a steuerten den Tanz der Schneemänner und -frauen zum Eiterfelder Winterzauber bei. Foto:  Burkhardt

Eiterfeld. Die Grundschule Eiterfeld hatte zu einem Konzert in die große Turnhalle eingeladen. Unter dem Motto „Winterzauber“ führten die Kinder Lieder, Gedichte und Tänze rund um die kalte Jahreszeit auf.

„Lassen Sie sich verzaubern und denken Sie mit Freude an Ihre eigene Kindheit im Schnee zurück“, gab Schulleiterin Cornelia Döhrer allen Zuhörern mit auf den Weg. Und das Programm war wirklich zauberhaft: In der mit Schneemännern, Flocken, Schlitten und Tannenzweigen dekorierten Turnhalle besangen die dritten Schuljahre zunächst „Die Jahresuhr“. Viel Applaus ernteten die Flöten-Kinder der zweiten Klassen, die ihr Instrument erst seit vorigem Sommer spielen. Die Jungs und Mädchen boten „Jingle Bells“ sowie „A, a, a, der Winter der ist da“ dar und animierten das Publikum in der vollbesetzten Halle mit Erfolg zum Mitklatschen.

Zwei Stunden

Insgesamt gestalteten mehr als 260 Kinder das fast zweistündige Programm. „Wir haben nach den Herbstferien mit den Proben begonnen“, berichtet Musiklehrerin Stephanie Weber-Huff. Durch den Nachmittag führten Laura Rimmel und Niklas Fischer aus dem vierten Schuljahr, die mit ihren Ansagen das ein oder andere Mal für Heiterkeit sorgten.

Monats-Kanon

Neben dem Instrumentalkreis, der unter anderem einen Monats-Kanon aufführte, und dem Chor der dritten Schuljahre, der verschiedene bekannte Winterlieder zu Gehör brachte, gab es Tanzdarbietungen.

Die Klassen 1a, b und c präsentierten ihren „Pinguintanz“ und watschelten kostümiert auf der Bühne hin und her. Als Schneemänner und Schneeflocken verkleidet wirbelten die Schüler der 4a über die Bühne, sie zeigten den „Schneemänner und -frauen“-Tanz. Nach der halbstündigen Pause, in der heiße Würstchen, Snacks, Kaffee und Kuchen sowie kalte Getränke gereicht wurden, ging es weiter mit dem Gedicht und dem Rap über die drei Spatzen Erich, Hans und Franz. Die Klassen 2b und 2c präsentierten im Anschluss daran ein winterliches ABC, und die Klasse 4c begeisterte mit ihrem gemeinsam vorgetragenen Gedicht „Der erste Schnee“.

Ski-Gymnastik

Das Konzert wurde schließlich mit einer „zünftigen Skigymnastik“ beschlossen: Alle Kinder tanzten, hüpften und sangen zur Musik von Donikkl, bevor der „Winterzauber“ in der Turnhalle Eiterfeld sein Ende fand.

Von Marie-Theres Schindler

Kommentare