Junge Maler der „Kleckswerkstatt“ stellen ihre Bilder aus

Eiterfelds Bürgermeister Hermann-Josef Scheich hat die vierte Bilderausstellung der VHS-“Kleckswerkstatt“ im Rathaus eröffnet. Neben Kursleiterin Melanie Möller und den zehn jungen Künstlern waren auch einige stolze Eltern erschienen. Im Mittepunkt der Ausstellung stehen folgende Arbeiten: Seidenpapierschmetterling – im Stil des Impressionismus, Affen im Orangenhain – frei nach Henri Rousseau und Kandinsky – mit Formen spielen und „Katzenstudie“.

Kursleiterin Möller erklärte, dass sie in ihren Kursen das Interesse der Kinder an der Kunst ohne allzu viel Pädagogik wecken möchte. Es gehe nicht um die Herstellung ästhetischer Werke, vielmehr liege der Schwerpunkt im Entstehungsprozess der Bilder und deren Inhalt sowie auf dem kreativen Umgang mit dem jeweiligen Projekt. Die Bilder sind noch bis zu den Herbstferien im Eiterfelder Rathaus ausgestellt. Der nächste VHS-Kurs „Kleckswerkstatt“ findet in den Herbstferien vom 14. bis 18. Oktober von 9 bis 12 Uhr statt. Plätze sind noch frei, weitere Informationen unter www.melanie-moeller.de . (red/nm) Foto: Giebel/nh

Kommentare