Hauptstraße wird 2015 befahren

Unterhaun. In einer Anliegerversammlung ist kürzlich über die Sanierung und die Verkehrsbelastung an der Hauptstraße in Hauneck-Unterhaun gesprochen worden.

Wenn im Jahr 2015 die öffentlichen Kanäle befahren werden, sollen auch die Anliegeranschlüsse an den öffentlichen Kanal überprüft werden. Je nach Zustand und Handlungsbedarf werde anschließend nach einer Lösung für die Sanierung der Fahrbahn gesucht, erklärte Bürgermeister Harald Preßmann. Denn erst wenn man weiß, wie es unten aussieht, kann oben gebaut werden (die HZ berichtete). Bis dahin sollen Instandsetzungen an der Hauptstraße auf das Nötigste beschränkt werden.

550 Fahrzeuge pro Tag

Weiterhin bleibt die Hauptstraße eine verkehrsberuhigte Zone (Spielstraße). Nach neuen Verkehrszählungen und -messungen, die sich über acht Wochen hinzogen, nutzten durchschnittlich 550 Fahrzeuge pro Tag die Hauptstraße (davon 527 Autos). Das sei eine leichte Erhöhung gegenüber den letzten Zahlen von 2009. Der Schwerlastverkehr macht laut Preßmann aber nur einen geringen Teil aus. 99,4 Prozent der Verkehrsteilnehmer seien mit unter 40 Kilometern pro Stunde unterwegs, wobei in einer Spielstraße Schrittgeschwindigkeit gilt. Laut Bürgermeister Preßmann soll auch weiter regelmäßig „geblitzt“ werden. (nm)

Kommentare