Kinderkrippe „Die Kirchenmäuse“ in Haunetal feiert Geburtstag

Gesang und Tanz

Die „Kirchenmäuse“ in Aktion: Am Pfingstmontag gaben die Kinder bei der Feier zum 5. Geburtstag eigens einstudierte Lieder zum Besten. Foto: nh

NEUKIRCHEN. Gleich zwei Feste gab es in Neukirchen zu feiern: Den fünften Geburtstag der Evangelischen Kinderkrippe „Die Kirchenmäuse“ sowie Pfingsten, den Geburtstag der Kirche. Aus diesem Grund hatten sich am Pfingstmontag viele Haunetaler aufgemacht, um in der evangelischen Kirche einen bunten Familiengottesdienst zu feiern.

Kunterbunte Kinderkirche

Gemeinsam mit Pfarrerin Merle Blum aus Wehrda und der pädagogischen Leitung der Kinderkrippe, Petra Herbst und Silvia Becker, konnte Pfarrer Thomas Funk neben den aktuellen auch viele der fast 100 ehemaligen „Kirchenmäuse“ mit ihren Familien begrüßen. Der Gottesdienst wurde seinem Motto „Wir feiern ein Fest“ mehr als gerecht. Neben der Neukirchener Kirchenband wirkte auch ein Chor der ersten Klasse der Haunetalschule unter Leitung von Sylvia Schäfer mit, dessen Mitglieder 2008 zur Erstbesetzung der Kinderkrippe gehörten. Außerdem führten die Kinder der Kunterbunten Kinderkirche der Kirchengemeinde Wehrda-Rhina gemeinsam mit Pfarrer Steffen Blum und Fabienne Appel einen eigens einstudierten Tanz auf.

Nach dem Gottesdienst wurde rund um die Kinderkrippe ein großes Fest gefeiert, dessen Erlös der dortigen Arbeit zugutekommen wird. Der bange Blick zum Himmel war unnötig, denn trotz angekündigtem Daurerregen konnten die Kleinen und Großen bei schönstem Wetter diesen gemeinsamen Tag genießen.

Ballons blieben hängen

Lediglich der Wind hätte etwas weniger stark blasen dürfen, denn einige Ballons des abschließenden Ballonflugwettbewerbs schafften es gerade einmal bis in die Bäume hinter der Kirche. (red/hil)

Kommentare