Mit 130 auf der B27 gegen Baum gekracht

1 von 21
Am Montagmorgen kam es gegen 09.50 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Odensachsen und Neukirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer eines VW-Kombi die Bundesstraße in Richtung Hünfeld. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, die Tachonadel blieb bei 130 kmH stehen, die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte ohne zu Bremsen gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer im Fußraum eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Haunetal mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.
2 von 21
Am Montagmorgen kam es gegen 09.50 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Odensachsen und Neukirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer eines VW-Kombi die Bundesstraße in Richtung Hünfeld. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, die Tachonadel blieb bei 130 kmH stehen, die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte ohne zu Bremsen gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer im Fußraum eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Haunetal mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.
3 von 21
Am Montagmorgen kam es gegen 09.50 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Odensachsen und Neukirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer eines VW-Kombi die Bundesstraße in Richtung Hünfeld. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, die Tachonadel blieb bei 130 kmH stehen, die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte ohne zu Bremsen gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer im Fußraum eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Haunetal mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.
4 von 21
Am Montagmorgen kam es gegen 09.50 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Odensachsen und Neukirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer eines VW-Kombi die Bundesstraße in Richtung Hünfeld. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, die Tachonadel blieb bei 130 kmH stehen, die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte ohne zu Bremsen gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer im Fußraum eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Haunetal mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.
5 von 21
Am Montagmorgen kam es gegen 09.50 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Odensachsen und Neukirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer eines VW-Kombi die Bundesstraße in Richtung Hünfeld. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, die Tachonadel blieb bei 130 kmH stehen, die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte ohne zu Bremsen gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer im Fußraum eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Haunetal mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.
6 von 21
Am Montagmorgen kam es gegen 09.50 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Odensachsen und Neukirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer eines VW-Kombi die Bundesstraße in Richtung Hünfeld. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, die Tachonadel blieb bei 130 kmH stehen, die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte ohne zu Bremsen gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer im Fußraum eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Haunetal mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.
7 von 21
Am Montagmorgen kam es gegen 09.50 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Odensachsen und Neukirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer eines VW-Kombi die Bundesstraße in Richtung Hünfeld. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, die Tachonadel blieb bei 130 kmH stehen, die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte ohne zu Bremsen gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer im Fußraum eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Haunetal mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.
8 von 21
Am Montagmorgen kam es gegen 09.50 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Odensachsen und Neukirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer eines VW-Kombi die Bundesstraße in Richtung Hünfeld. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, die Tachonadel blieb bei 130 kmH stehen, die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte ohne zu Bremsen gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer im Fußraum eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Haunetal mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Am Montagmorgen kam es gegen 09.50 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Odensachsen und Neukirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person.

Kommentare