Lieder unter freiem Himmel mit Spendenübergabe aus „Wehrda rennt“

Fröhliches Weihnachtssingen in Wehrda

+
Bei der Spendenübergabe (von links) Doris Barthel, Margarete Koziol und Doris Roth, die Leiterinnen der „Selbsthilfegruppe Frauen nach Krebs“ und Claudia Röll von „Wehrda Unser Dorf“.

Wehrda. Da es wegen der Baumaßnahmen an der Evangelischen Kirche in Wehrda in diesem Jahr weder einen Weihnachtsmarkt noch ein gemeinsames Konzert der Wehrdaer Chöre geben könne, hatten der Verein „Wehrda Unser Dorf“, der Männergesangverein und die Evangelische Kirchengemeinde Wehrda-Rhina zu einem offenen Advents- und Weihnachtsliedersingen unter freiem Himmel eingeladen.

Das Pfarrerehepaar Merle und Steffen Blum stimmte an und immer mehr Menschen fanden sich am wärmenden Feuer ein, um mitzusingen oder einfach nur Bekannte zu treffen und sich zu unterhalten.

Diese Veranstaltung nahmen der Verein „Wehrda Unser Dorf“ und die Kulturscheune Lange Wiese zum Anlass, die Spende aus dem traditionellen Benefizlauf „Wehrda rennt“ in Höhe von 1 500 Euro an die „Frauenselbsthilfe nach Krebs“ Gruppe Hauneck zu übergeben.

„Als ich hörte, dass wir bedacht werden sollen, habe ich mir gedacht, dass da ja einer von uns mitmachen müsste“, erzählte Margarete Koziol, die Kassenwartin der Selbsthilfegruppe. Kurzerhand habe sie sich daraufhin für den Fünf-Kilometer-Lauf angemeldet, aber erst unterwegs sei ihr eingefallen, dass die Veranstaltung „Wehrda rennt“ heiße. Es sei ihr schwer gefallen, aber sie habe es durchgestanden, sei dabei als letzte angekommen und habe sich gewundert, dass sie trotzdem eine Urkunde bekommen habe. Und lachend fügte sie hinzu: „Immerhin war ich die schnellste Frau in der Altersgruppe über 60“.

Das Geld wollen sie unter anderem für notwendige Weiterbildungen verwenden, die zweimal im Jahr stattfinden, „und die wir im letzten Jahr nicht durchführen konnten, weil einfach das Geld fehlte“, erklärten Doris Barthel und Doris Roth, die Leiterinnen der Selbsthilfegruppe. Umso mehr freuten sie sich über diese Zuwendung und dankten ganz herzlich dafür.

Mittlerweile war auch der Männergesangverein eingetroffen und leistete stimmungsvoll seinen Beitrag zu dieser Veranstaltung unter freiem Himmel.

Von Elfriede Jeuthner

Kommentare