Erneuerung der Landstraße lässt auf sich warten

Oberstoppel. Die grundhafte Erneuerung der Landesstraße von Oberstoppel zur B 27, die ursprünglich für das Jahr 2014 angekündigt worden war, wird Thema der kommenden Fragestunde in der nächsten Woche im Hessischen Landtag werden. Das teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Torsten Warnecke mit. „Steht doch zu befürchten, dass weder in diesem noch im kommenden Jahr diese wichtige Verbindung nach Oberstoppel seitens des Landes Hessen angegangen wird“, begründet er seine Amfrage.

Warnecke übt Kritik

Besonders bedauerlich ist dies nach Ansicht Warneckes, da die ebenfalls von der B 27 nach Unter- und Oberstoppel führende Kreisstraße K 47 sich in einem noch schlechteren Zustand befindet. „So sind beide Verbindungen von der B 27 nach Unter- und Oberstoppel in einem suboptimalen Zustand,“ kritisiert Warnecke.

Vor dem Hintergrund der gekürzten Landesstraßenbaumittel von 100 auf 90 Millionen in diesem Jahr und einer mittelfristigen Finanzplanung, die anscheinend auch nicht mehr Geld landesseitig vorsehe, befürchtet der SPD-Landtagsabgeordnete, einen Zerfall der Landesstraßen-Infrastruktur im Kreis Hersfeld-Rotenburg. (red/nm)

Kommentare