Land würdigt seine langjährigen Verdienste

Ehrenbrief für Peter Heimroth

Peter Heimroth erhielt den Landesehrenbrief. Foto: Burkhardt

Oberstoppel. Seit 35 Jahren ist er Gemeindevertreter und über zwölf Jahre Vorstandsvorsitzender der Vieh+Fleisch Fulda-Hünfeld: Das langjährige ehrenamtliche Engagement von Peter Heimroth (60) aus Oberstoppel würdigte das Land Hessen jetzt mit dem Landesehrenbrief, den Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt überreichte.

Er dankte Heimroth für seine vielfältige und umsichtige Arbeit zum Wohle der Gemeinschaft. Solches vermisse man heute leider bei vielen, bedauerte er. Den Geehrten stellte er als Vorbild heraus, der sich trotz seines Hofes mit Viehhaltung noch Zeit nehme für kommunalpolitische und berufsständische Aufgaben.

Seit 1977 gehöre Heimroth der Gemeindevertretung von Haunetal als CDU-Abgeordneter an, davon fünf Jahre als deren stellvertretender Vorsitzender und viele Jahre als Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses. Darüber hinaus war Heimroth sechs Jahre lang Kreistagsmitglied sowie Ortsgerichtsschöffe.

Fachliche Meinung gefragt

Ein starkes Engagement zeigt Peter Heimroth auch in landwirtschaftlichen Bereichen. Seine fachliche Meinung war im Gebietsagrarausschuss Hersfeld-Rothenburg gefragt. Darüber hinaus wirkt er als ausgebildeter Landwirtschaftsmeister im Prüfungsausschuss in der landwirtschaftlichen Nachwuchsausbildung mit. Die Interessen seines Berufsstandes vertritt er auch in der Landwirtschaftlichen Vieh- und Fleischvermarktung Fulda-Hünfeld. Dort war er von 1983 bis 1990 Aufsichtsratsmitglied. Bis heute steht er der umsatzstärksten hessischen Viehgenossenschaft als Vorstandsvorsitzender vor.

Seinem Heimatdorf ist Peter Heimroth sehr verbunden. Seit seinem 22. Lebensjahr ist er im Männergesangverein ebenso Mitglied wie auch in der Freiwilligen Feuerwehr Ober-/Unterstoppel. (bh)

Kommentare