Lesemarathon an der Haunetal-Schule ist nach großer Ausroll-Aktion beendet

270 Bücher verschlungen

Ein Jahr lang haben die Jungen und Mädchen der Haunetal-Schule in Neukirchen fleißig gelesen. Die aneinander geklebten Steckbriefe ihrer Bücher rollten sie jetzt auf dem Schulhof aus. Übernehmen durften diese Aufgabe Nicolas und Karla, die beide besonders viel gelesen haben. Foto: Maaz

Neukirchen. Zusammen 270 Bücher haben die Jungen und Mädchen der Haunetal-Schule in Neukirchen gelesen – vom Abenteuerbuch bis zum Märchen. Vor einem Jahr, zum Tag des Buches am 23. April, hat an der Haunetal-Schule ein „Lesemarathon“ begonnen, der am gestrigen Mittwoch mit einer großen Ausroll-Aktion endete.

Alle Schüler sollten ein Jahr lang so viele Kinderbücher wie möglich lesen. Zu jedem Buch füllten sie anschließend einen „Steckbrief“ aus, der, neben einem zum Thema passenden Bild, Angaben zum Titel, zum Autor und zum Inhalt enthielt. Außerdem konnten die Schüler aufschreiben, was ihnen an der Geschichte gut gefallen hat. Anschließend wurden die Zettel aneinander geklebt, das fertige Werk konnten Schüler und Lehrer gestern in der großen Pause bestaunen.

Mitschüler jubeln

Fast alle Schüler – ob Junge oder Mädchen – lasen laut Lehrerin und Initiatorin Sylvia Schäfer mehrere Bücher. „Ein Schüler hat allein in den Osterferien neun Geschichten verschlungen“, lobte Schäfer. Besonders fleißig waren auch Karla und Nicolas, sie durften gestern die Leserolle auf dem Pausenhof ausrollen – angefeuert vom lauten Jubel ihrer Mitschüler, die bis zum letzten Meter mitfieberten. Über 65 Meter reichte die Rolle schließlich, eigentlich hätten es sogar ganze 67,5 Meter sein müssen. Denn je vier Bücher-Steckbriefe machten einen Meter aus. Ein leichte Kurve war wohl Schuld an den zwei fehlenden Metern.

„Es ist uns wichtig, das Lesen zu fördern“, erklärte Schulleiterin Christa Pettermann. Die neugestaltete Schulbibliothek umfasst rund 500 Bücher und ist zweimal wöchentlich geöffnet. Den Bibliotheksdienst übernehmen Eltern unter der Federführung von Kerstin Schott und Ariane Licht.

Mit welcher Aktion sich die Haunetal-Schule im nächsten Jahr am Unesco-Welttag des Buches beteiligt, ist noch offen. Motiviert zum Weiterlesen sind die Schüler aber jetzt ganz sicher.

Von Nadine Maaz

Kommentare