Spielplatz für Senioren wird mit rund 25 000 Euro gefördert

Bewegung an der Luft

Einen Förderbescheid über rund 25 000 Euro aus dem EU-Leader-Programm übergab Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt (vorne Mitte) an Haunecks Bürgermeister Harald Preßmann (vorne links). Mit dem Geld soll ein Bewegungsparcours für Senioren geschaffen werden. Foto: Maaz

Unterhaun. Wer rastet, der rostet, heißt es so schön. In Unterhaun soll getreu diesem Motto ein Bewegungsparcours für Senioren entstehen – auf einer 400 Quadratmeter großen Rasenfläche neben dem Haus „Betreutes Wohnen“ am Wendebach.

Sechs „Spielgeräte“ aus Edelstahl – wie es sie auch im Bad Hersfelder Kurpark gibt – werden dafür angeschafft, aber auch behindertengerechte Sitzgelegenheiten. Umrandet wird der Bewegungsparcours nach Plänen des Büros Emmerich von einer Hecke.

42 649 Euro kostet das gesamte Vorhaben, einen Zuschuss von 25 088 Euro gibt es aus dem sogenannten Leader-Programm der EU. Den Bescheid übergab, zumindest symbolisch, jetzt Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Die Differenz wird laut Bürgermeister Harald Preßmann zu einem großen Teil von Sponsoren übernommen.

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist als Entwicklungsregion für den ländlichen Raum von der Europäischen Union anerkannt, nach sieben Jahren endet die aktuelle Förderperiode im Dezember 2013. „Ihr Projekt ist somit eines der letzten in diesem Zeitraum“, erklärte Schmidt. Den Bewegungsparcours in Unterhaun lobte er als „gute Sache“ und „durchdachtes Projekt“.

Genutzt werden soll der Senioren-Spielplatz nicht nur von den Bewohnern des Betreuten Wohnens, auch die örtlichen Gymnastik- und Turngruppen sollen davon profitieren. Gemeinsam werden demnächst auch die sechs Geräte ausgewählt.

Mit der Vorbereitung der Fläche soll laut Preßmann noch in diesem Jahr begonnen werden, Mitte 2014 wird die Anlage hoffentlich fertig sein.

Von Nadine Maaz

Kommentare