Ordnungsamt bittet um Rücksichtnahme

Autos behindern den Winterdienst

Eiterfeld. Die Winterdienstfahrzeuge werden beim Streu- und Räumdienst immer wieder durch parkende Fahrzeuge behindert, wodurch es zu teilweise erheblichen zeitlichen Verzögerungen im Winterdiensteinsatz kommt. Aber auch die Fahrzeuge der Müllabfuhr werden immer wieder vor allem in Wendehämmern durch parkende Fahrzeuge blockiert.

Das Ordnungsamt Eiterfeld bittet deshalb alle, ihre Autos nicht in Anliegerstraßen und insbesondere nicht in den Wendehämmern zu parken. Durch die dort parkenden Fahrzeugen werde der Winterdienst dermaßen behindert, dass die Straßen nicht mehr ordnungsgemäß geräumt werden können. Dies behindere auch die Müllabfuhrfahrzeuge.

Das Ordnungsamt bittet die Verkehrsteilnehmer um mehr Rücksichtnahme. Im Übrigen wird darauf hingewiesen, dass Fahrzeuge auf der Straße nur geparkt werden dürfen, wenn zum gegenüberliegenden Fahrbahnrand eine Restbreite von mindestens drei Metern verbleibt. Die Wendehämmer seien zum Wenden und nicht zum Parken da. (red/nm)

Kommentare