Publikumsliebling Ernst Leiter aus Haunetal feiert 30. Karnevalsjubiläum

„Absolute Stimmungskanone“

Haunetal. „Als ‚Pferd auf dem Flur’ hatte ich damals meinen ersten Auftritt“, erinnert sich Ernst Leiter, den die Haunetaler Karnevalisten liebevoll „Doggi“ rufen und der jetzt sein 30. Karnevalsjubiläum feiert. Bis heute ist er im Männerballett aktiv und ein absoluter Publikumsliebling. Betritt er die Bühne, tobt der Saal.

Absolute Stimmungskanone

„Unser Männerballett ist ohne ihn überhaupt nicht vorstellbar“, sagt Trainerin Claudia Hofmann. Und auch abseits der Bühne sei er in der Truppe eine absolute Stimmungskanone. Nicht zuletzt seinem Mitwirken in den Parodien der vergangenen Jahre auf „Im weißen Rössl“ oder das „Traumschiff Surprise“ war der immense Erfolg der Truppe zu verdanken. Unvergessen auch seine Auftritte in „Cabaret“ oder als Olympiaskispringer.

Gemeinsam mit Hans Odenwald sorgte er auch außerhalb der fünften Jahreszeit viele Jahre für gute Laune. Als Haunetaler Spitzbuben imitierten die beiden Schwergewichte die Wildecker Herzbuben. Und da der FC 09 Neukirchen nicht nur aus der Karnevalsabteilung besteht, schnürte Leiter auch etliche Jahre die Fußballschuhe für den FCN. „Vom Torwart bis zum Mittelstürmer habe ich alles gespielt“, sagt er zurückblickend.

Immer mit dabei war in all den Jahren seine Frau Rosi, die selbst leidenschaftliche Karnevalistin ist. Ans Aufhören denkt das Karnevalsurgestein überhaupt nicht: „Solange ich noch die Bühne raufkomme, mache ich weiter mit.“ Zum Glück habe die Marktgemeinde bei der letzten Renovierung extra ein Treppengeländer am Aufgang anbringen lassen, schmunzelt Leiter.

Von Elfriede Jeuthner

Kommentare