Konzert auf Burg Fürsteneck am 19. Mai – Ausgezeichneter Live-Act im Bereich Jazz

Abenteuer mit Quadro Nuevo

Eiterfeld. Im Rahmen der traditionellen Pfingsttagung „Fürstenecker Impulse: Durchs Leben tanzen…“ präsentiert die Burg Fürsteneck am Sonntag, 19. Mai, ab 20 Uhr das Quartett Quadro Nuevo mit seinem aktuellen Programm „End of the Rainbow“, in der Akademie Burg Fürsteneck, Am Schlossgarten 3 in Eiterfeld.

Quadro Nuevo lädt das Publikum ein, mit dem Fliegenden Teppich zum sagenumwobenen Ende des Regenbogens zu schweben, heißt es in der Ankündigung, die weiterhin Tangos, betörende Arabesken und Melodien aus dem alten Europa – mit Grandezza vorgetragen und dennoch intim beleuchtet – verspricht. Und: Fast schon verklungene Lieder, die es wert sind vor dem Vergessen bewahrt zu werden, bezaubernde Kleinode wie Charles Trenets „Que reste-t-il de nos amours“ oder der tiefgründige „Tango del Mare“. Die atemberaubende Intensität eines Astor Piazzolla treffe auf lustvolle Virtuosität und Spielfreude, durch die die vier weitgereisten Musiker die Gegenwart zum einmaligen Abenteuer werden lassen.

Tournee durch die Welt

Quadro Nuevo tourt seit 1996 durch die Länder der Welt und gab über 2700 Konzerte: in Sidney, Montreal, Ottawa, Kuala Lumpur, Istanbul, New York, New Orleans, Mexiko City, Peking, Seoul, Singapur, Tunis und Tel Aviv. Vom beschaulichen Oberbayern über die Alpen bis Porto, von Dänemark über den Balkan bis zur Ukraine quer durch Europa. 2010 und 2011 wurde das Ensemble mit dem Echo Jazz als bester Live-Act des Jahres ausgezeichnet und so mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Phonoverbandes geehrt.

Weitere Informationen auf www.burg-fuersteneck.de. Eintrittskarten sind ab sofort telefonisch unter 06672/92020 erhältlich sowie in den Vorverkaufsstellen Brillenschmiede in Bad Hersfeld und Foto Daniel in Eiterfeld. Der Eintritt kostet 20 Euro. (red/nm)

Kommentare