Bürger können Einsicht nehmen

Unterlagen zum Windpark Gaishecke liegen aus

Friedewald/Wildeck/Heringen. Die Firma Bürgerwind Gaishecke Heringen hat einen Antrag auf Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung (Bimsch-Genehmigung) zum Bau und zum Betrieb von 14 Windenergieanlagen im Waldgebiet Gaishecke zwischen Wildeck, Friedewald und Stadt Heringen gestellt.

Die 14 Anlagen sollen im zweiten Quartal 2017 in Betrieb genommen werden. Dieses Vorhaben wurde nunmehr nun öffentlich bekanntgemacht. Zuständige Behörde ist das Regierungspräsidium Kassel. Die Bekanntmachung kann im Internet unter www.rp-kassel.de eingesehen werden. Darauf weist Friedewalds Bürgermeister Dirk Noll in einer Pressemitteilung hin. Die entsprechenden Unterlagen hierzu liegen in der Zeit von Montag, 20. Juni, bis Dienstag, 19. Juli, unter anderem beim Regierungspräsidium Kassel, Abteilung Umwelt- und Arbeitsschutz, Gebäude A, Zimmer A210, Hubertusweg 19 in den Stadt- und Gemeindeverwaltungen der betroffenen Kommunen aus und können dort während der Dienststunden eingesehen werden. Von Montag, 20. Juni, bis Dienstag 2. August schriftliche Einwendungen gegen das Vorhaben bei den Auslegestellen erhoben werden. Auch darauf weist Noll die Einwohner hin.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare