Pflanzen der Region stehen dieses Jahr im Mittelpunkt

Schau der bunten Blumen: Gartenfest in Friedewald

+
Das diesjährige Motto ist „Erleben, Genießen, Kaufen“: Über 100 Aussteller präsentieren am Wochenende seltene Blumen und die neuesten Geräte der Gartentechnik.

Friedewald. Das mittlerweile zur Tradition gewordene Friedewalder Gartenfest wird am kommenden Wochenende vom Freitag, 15. Juli, bis zum Sonntag rund um die Wasserburgruine und das Schlossgelände veranstaltet.

Unter dem Motto „Erleben, Genießen, Kaufen“ hat Messe-Organisator André König wieder über 100 Aussteller für diese regional einzigartige Schau gepflegter Garten- und Wohnkultur gewinnen können. Schwerpunkte werden unter anderem Pflanzen der Region sein, wie sie zum Beispiel der Fachbetrieb Renner aus Hönebach anbietet. Zudem gehören seltene Orchideen und spezielle Rosenzüchtungen zum Ausstellungsprogramm.

Erstmalig wird ein beheizbarer Badebottich aus Holz als sogenannte Fasssauna vorgeführt. Ebenfalls neu im Portfolio sind aktuelle Geräte der Gartentechnik und Mähroboter. Aber auch Gartenmöbel in großer Vielfalt aus Teakholz, Metall oder hochwertigem Kunststoff laden zum Besuch des Gartenfestes ein.

Wie schon in den Jahren zuvor bietet das Gartenfest wieder ein reichhaltiges Zusatzprogramm, wie zum Beispiel das Konzert am Freitag ab 19.30 Uhr mit der Kultband „Die Greenhorns“, die mit ihrer beschwingten Musik das Publikum bis in die späten Abendstunden unterhalten werden. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Wer jedoch die Ausstellung vor 18 Uhr besucht, hat auch freien Eintritt zum Konzert. Bei ebenfalls freiem Einritt steigt am Samstag ab 19 Uhr Göbels Gartenfest-Party an der Festscheune. Aber auch tagsüber werden an den beiden Tagen Führungen durch den Kräutergarten sowie durch die Wasserburgruine und eine Fülle von Fachvorträgen sowie Künstlerdarstellungen geboten.

Die Tageskarte kostet jeweils acht Euro, sechs Euro ermäßigt. Eine Dauerkarte für alle drei Tage gibt es für 15 Euro im Schlosshotel „Prinz von Hessen“ zu kaufen. Im Eintrittspreis enthalten ist ein Bollerwagenverleih zum Transport der Einkäufe und deren Deponierung sowie der Buszubringerdienst vom Parkplatz im Gewerbegebiet. Hunde sind erlaubt, aber nur angeleint.

Die Ausstellung ist freitags von 10 bis 19 Uhr und an den beiden Wochenendtagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.gartenkönig.com (ha)

Kommentare