Marktgemeinde würde keine finanzielle Unterstützung erhalten

Hessen Mobil lehnt Kreisverkehr in Eiterfeld ab

+
Kreisverkehr

Eiterfeld. Im Kreuzungsbereich Bahnhofstraße/Fürstenecker Straße in Eiterfeld wird es keinen Kreisverkehr geben. Jedenfalls nicht mit Unterstützung durch Hessen Mobil.

 Die Straßen- und Verkehrsmanager der Landesbehörde sehen dafür keine Notwendigkeit. Der Kreuzungsbereich sei demnach keine Stelle, an der gehäuft Unfälle passieren. Die Marktgemeinde könne aber auf eigene Kosten – ohne finanzielle Unterstützung durch das Land – eine entsprechende Projektplanung erstellen, teilte Bürgermeister Hermann-Josef Scheich den Gemeindevertretern mit. (rey)

Kommentare