Gemeindefeuerwehrtag mit Wettkämpfen und Ehrungen

Freiwillige Feuerwehr Breitenbach/H. absolvierte Alarmübung

+
Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Breitenbach/H. (von links): Ralf Schleuning, Bürgermeister Volker Jaritz, Gemeindebrandinspektor Markus Wettlaufer, Verbandsvorsitzender Thomas Specht, Helmut Schreiber, Hans Döring, Wehrführer Bodo Schott, Helmut Salzmann, Roland Kümmerling, Siegfried Ziesche, Arno Lerch, Ronny Wahl, Emanuel Reuß, Benjamin Kopp, Lars Stein, Kreisjugendwart Bernd Spoelstra, stellv. KBI Martin Orf.

BREITENBACH/H. Viele verschiedene Probleme mussten die Feuerwehrleute von Breitenbach am Herzberg während der Alarmübung bei ihrem Gemeindefeuerwehrtag gleichzeitig lösen. Er fand in diesem Jahr im Kernort statt.

Das Szenario der Alarmübung, die von Bodo Schott vorbereitet worden war, sah vor, dass die Kernortwehr zu einem Wohnungsbrand gerufen wird, bei dem eine Person vermisst wurde. Durch Funkenflug in das direkt angrenzende Waldstück hatten dort die ersten Büsche und Bäume zu brennen begonnen. Und auf der Straße war eine Autofahrerin von der starken Rauchentwicklung abgelenkt worden, so dass sie frontal mit einem entgegenkommenden Traktor zusammengestoßen und in ihrem Fahrzeug eingeklemmt war.

Da nur die Feuerwehr Breitenbach über das enstprechende Rettungsgerät verfügt, musste sie zunächst die eingeklemmte Person aus dem Pkw befreien. Um den Wohnungsbrand und die Rettung der vemissten Person kümmerte sich die nachalarmierte Ortsteilwehr Oberjossa. Schließlich wurde von den ebenfalls eingesetzten Wehren aus Gehau, Hatterode und Machtlos eine 500 Meter lange Schlauchleitung zur Wasserversorgung und Bekämpfung des Waldbrandes aufgebaut. Gemeindebrandinspekor Markus Wettlaufer zeigte sich insgesamt zufrieden mit dem Ablauf der Übung, gab den Einsatzkräften aber auch einige kritische Anmerkungen mit auf den Weg.

Zuvor hatten die Jugendfeuerwehren am Nachmittag im Wettkampf schon ihr Können unter Beweis gestellt. Den ersten Platz und damit auch den Wanderpokal der Gemeinde errang die Jugendfeuerwehr Oberjossa vor Breitenbach. Der Sieger musste durch ein Stechen ermittelt werden, nachdem beide Teams zuvor punktgleich aus dem Wettbewerb heraus gegangen waren. Dritter wurde Mengshausen, vierter die Mannschaft aus Niederaula. Auf dem fünften Rang landete Gehau.

Am Sonntagmorgen starteten zehn Feuerwehr-Teams zu einer Wanderung rund um Breitenbach. An verschiedenen Stationen mussten Aufgaben bewältigt werden, bei denen neben Feuerwehrtechnik und Erster Hilfe aber auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kamen.

Die Feuerwehr Niederaula-Kleba ging dabei vor Kerspenhausen als Sieger hervor. Auf Rang 3 der Gesamtwertung gewann Hatterode II den Gemeindepokal, der nach nun insgesamt fünf Erfolgen in das Eigentum der Wehr übergeht. Vierter wurde Machtlos vor Hatterode I. (red/zac)

Kommentare