Unberechtigte Briefe

Wegen Fußball: Sky verschickt Abmahnungen

+
Eine Sky-Kamera am Rande eines Zweitliga-Spiels.

München - Wegen ihrer Fußball-Übertragungen haben zahlreiche Gastwirte Post von Sky bekommen - mit Abmahnungen. Doch diese erwiesen sich als unberechtigt.

In den vergangenen Wochen haben rund hundert Gastwirte unerfreuliche Post von Sky bekommen. Sie wurden abgemahnt und sollten laut dem Schreiben Schadensersatz zahlen. Das berichtet der Spiegel. Doch die Abmahnungen waren unberechtigt. Das gibt der Pay-TV-Sender jetzt zu.

Es ging um die Live-Spiele der 2. Fußball-Bundesliga. Die Montagspartie wird nicht nur von Sky übertragen, sondern auch vom Free-TV-Sender Sport1. Die Wirte hatten die Begegnungen von Sport1 übertragen - das schmeckte Sky nicht. In dem Schreiben war davon die Rede, dass der Pay-TV-Sender die exklusiven Rechte zur "öffentlichen Wahrnehmbarmachung" aller Live-Spiele besitze.

Dass diese Behauptung nicht haltbar ist, hat Sky nun eingesehen. "Die Abmahnungen hätte es nicht geben dürfen", zitiert der Spiegel einen Sprecher. Die Wirte sollen nun eine Entschuldigung und eine Wiedergutmachung erhalten.

tz

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Kommentare