Ist Schöneberger der „neue Gottschalk“?

+
Barbara Schöneberger

Hamburg - TV-Moderatorin Barbara Schöneberger ist für ihren Talkshow-Kollegen Hubertus Meyer-Burckhardt der „Gottschalk der neuen Generation“.

„Extrem, extrem schlagfertig - wo die teilweise ihre Witze herholt, da knie ich vor“, sagte der 56-Jährige dem „Hamburger Abendblatt“. Das Duo präsentiert seit fast fünf Jahren 14-tägig freitags die „NDR Talk Show“ (22.00 Uhr/NDR Fernsehen). „Wenn wir beide da rausgehen, bin auch ich in einer ziemlich gelösten und heiteren Stimmung“, meinte Meyer-Burckhardt, der jedoch bald vorübergehend auf seine Kollegin verzichten muss. Die 38-Jährige erwartet ihr zweites Kind.

Doch noch hat der TV-Produzent Schöneberger, die am Freitag auch die von ihr gestaltete Benefiz-Weihnachtskarte zugunsten des Hospizes von Hamburg Leuchtfeuer vorstellte, an seiner Seite. Die Kombination älterer Mann, jüngere Frau funktioniere beim Talken gut - „im privaten Leben nicht“, sagte Meyer-Burckhardt lachend. Als Talkgast schätze er vor allem ältere Damen. „Männer werden im Alter bedeutungsschwanger; Frauen werden im Alter anarchisch“, erklärte er. „Da könnte ich Ihnen 20 Frauen nennen, die alle über 70 und zum Totlachen unterhaltsam sind. Die wollen nicht mehr beeindrucken.“

dpa

Kommentare