Pilawa gewinnt Millionen für das ZDF

+
Jörg Pilawa darf sich freuen

Berlin - Moderator Jörg Pilawa hat mit seiner neuen Quizshow einen gelungenen Einstand beim ZDF hingelegt.

“Rette die Million!“, Pilawas erste Sendung nach seinem Wechsel von der ARD zum ZDF, gewann am Mittwochabend (20.25 Uhr) 6,06 Millionen Zuschauer; der Marktanteil lag bei 19,8 Prozent. Die Show begann rund zehn Minuten später als ursprünglich geplant, weil der Sender gegen 19.20 Uhr ein weiteres “ZDF Spezial“ zur Rettung der chilenischen Bergleute ins Programm genommen hatte - die Sendung sahen 3,72 Millionen Menschen (15,2 Prozent).

Die ARD nahm sich der “Rettung in Chile“ am Abend um 18.25 Uhr in einer 80-minütigen Sondersendung an - 1,90 Millionen (8,7 Prozent) schalteten ein. Im Hauptabendprogramm um 20.15 Uhr punktete die ARD mit ihrer Komödie “Ein Praktikant fürs Leben“, die 4,89 Millionen Menschen (15,4 Prozent) interessierte.

Die RTL-Dokusoap “Die Super Nanny“ sahen 3,24 Millionen (10,2 Prozent) und “Raus aus den Schulden“ im Anschluss 3,42 Millionen (11,1 Prozent). ProSieben erwischte einen guten Start mit neuen Staffel zweier US-Serien: “Desperate Housewives“ hatte 2,57 Millionen Zuschauer (8,1 Prozent) und “Vampire Diaries“ 1,91 Millionen (6,3 Prozent). Die Krimiserie “Criminal Intent“ auf Vox sahen 2,30 Millionen (7,3 Prozent), “Lie to Me“ danach 2,53 Millionen (8,2 Prozent). Die Sat.1-Krimiserie “Mit Herz und Handschellen“ interessierte 2,20 Millionen (7,0 Prozent) und der US-Film “Waterworld“ auf RTL II nach Senderangaben 1,37 Millionen (4,7 Prozent).

dpa

Kommentare