Neo-Nazi-Demo in Hünfeld

1 von 16
Hünfeld. Weitgehend friedlich ist am Samstagabend der Fackelzug der Jungen Nationaldemokraten in Hünfeld verlaufen. Die etwa 80 Neo-Nazis, überwiegend junge Männer, aber auch einige Mädchen und ältere Männer, wurde von einer Gegendemonstration von mehr als 1000 Menschen des Aktionsbündnisses gegen Rechts am Hünfelder Bahnhof mit lauten Pfiffen empfangen. Lediglich an einer Stelle des Fackelzuges, vor dem Kolpinghaus, kam es zu Auseinandersetzungen mit einer Gruppe linker Jugendlicher, die die Neo-Nazis dort erwartet hatten und angriffen.
2 von 16
Hünfeld. Weitgehend friedlich ist am Samstagabend der Fackelzug der Jungen Nationaldemokraten in Hünfeld verlaufen. Die etwa 80 Neo-Nazis, überwiegend junge Männer, aber auch einige Mädchen und ältere Männer, wurde von einer Gegendemonstration von mehr als 1000 Menschen des Aktionsbündnisses gegen Rechts am Hünfelder Bahnhof mit lauten Pfiffen empfangen. Lediglich an einer Stelle des Fackelzuges, vor dem Kolpinghaus, kam es zu Auseinandersetzungen mit einer Gruppe linker Jugendlicher, die die Neo-Nazis dort erwartet hatten und angriffen.
3 von 16
Hünfeld. Weitgehend friedlich ist am Samstagabend der Fackelzug der Jungen Nationaldemokraten in Hünfeld verlaufen. Die etwa 80 Neo-Nazis, überwiegend junge Männer, aber auch einige Mädchen und ältere Männer, wurde von einer Gegendemonstration von mehr als 1000 Menschen des Aktionsbündnisses gegen Rechts am Hünfelder Bahnhof mit lauten Pfiffen empfangen. Lediglich an einer Stelle des Fackelzuges, vor dem Kolpinghaus, kam es zu Auseinandersetzungen mit einer Gruppe linker Jugendlicher, die die Neo-Nazis dort erwartet hatten und angriffen.
4 von 16
Hünfeld. Weitgehend friedlich ist am Samstagabend der Fackelzug der Jungen Nationaldemokraten in Hünfeld verlaufen. Die etwa 80 Neo-Nazis, überwiegend junge Männer, aber auch einige Mädchen und ältere Männer, wurde von einer Gegendemonstration von mehr als 1000 Menschen des Aktionsbündnisses gegen Rechts am Hünfelder Bahnhof mit lauten Pfiffen empfangen. Lediglich an einer Stelle des Fackelzuges, vor dem Kolpinghaus, kam es zu Auseinandersetzungen mit einer Gruppe linker Jugendlicher, die die Neo-Nazis dort erwartet hatten und angriffen.
5 von 16
Hünfeld. Weitgehend friedlich ist am Samstagabend der Fackelzug der Jungen Nationaldemokraten in Hünfeld verlaufen. Die etwa 80 Neo-Nazis, überwiegend junge Männer, aber auch einige Mädchen und ältere Männer, wurde von einer Gegendemonstration von mehr als 1000 Menschen des Aktionsbündnisses gegen Rechts am Hünfelder Bahnhof mit lauten Pfiffen empfangen. Lediglich an einer Stelle des Fackelzuges, vor dem Kolpinghaus, kam es zu Auseinandersetzungen mit einer Gruppe linker Jugendlicher, die die Neo-Nazis dort erwartet hatten und angriffen.
6 von 16
Hünfeld. Weitgehend friedlich ist am Samstagabend der Fackelzug der Jungen Nationaldemokraten in Hünfeld verlaufen. Die etwa 80 Neo-Nazis, überwiegend junge Männer, aber auch einige Mädchen und ältere Männer, wurde von einer Gegendemonstration von mehr als 1000 Menschen des Aktionsbündnisses gegen Rechts am Hünfelder Bahnhof mit lauten Pfiffen empfangen. Lediglich an einer Stelle des Fackelzuges, vor dem Kolpinghaus, kam es zu Auseinandersetzungen mit einer Gruppe linker Jugendlicher, die die Neo-Nazis dort erwartet hatten und angriffen.
7 von 16
Hünfeld. Weitgehend friedlich ist am Samstagabend der Fackelzug der Jungen Nationaldemokraten in Hünfeld verlaufen. Die etwa 80 Neo-Nazis, überwiegend junge Männer, aber auch einige Mädchen und ältere Männer, wurde von einer Gegendemonstration von mehr als 1000 Menschen des Aktionsbündnisses gegen Rechts am Hünfelder Bahnhof mit lauten Pfiffen empfangen. Lediglich an einer Stelle des Fackelzuges, vor dem Kolpinghaus, kam es zu Auseinandersetzungen mit einer Gruppe linker Jugendlicher, die die Neo-Nazis dort erwartet hatten und angriffen.
8 von 16
Hünfeld. Weitgehend friedlich ist am Samstagabend der Fackelzug der Jungen Nationaldemokraten in Hünfeld verlaufen. Die etwa 80 Neo-Nazis, überwiegend junge Männer, aber auch einige Mädchen und ältere Männer, wurde von einer Gegendemonstration von mehr als 1000 Menschen des Aktionsbündnisses gegen Rechts am Hünfelder Bahnhof mit lauten Pfiffen empfangen. Lediglich an einer Stelle des Fackelzuges, vor dem Kolpinghaus, kam es zu Auseinandersetzungen mit einer Gruppe linker Jugendlicher, die die Neo-Nazis dort erwartet hatten und angriffen.

Hünfeld. Weitgehend friedlich ist am Samstagabend der Fackelzug der Jungen Nationaldemokraten in Hünfeld verlaufen. Die etwa 80 Neo-Nazis, überwiegend junge Männer, aber auch einige Mädchen und ältere Männer, wurde von einer Gegendemonstration von mehr als 1000 Menschen des Aktionsbündnisses gegen Rechts am Hünfelder Bahnhof mit lauten Pfiffen empfangen. Lediglich an einer Stelle des Fackelzuges, vor dem Kolpinghaus, kam es zu Auseinandersetzungen mit einer Gruppe linker Jugendlicher, die die Neo-Nazis dort erwartet hatten und angriffen.

Kommentare