Houston-Tocher mit "Adoptivbruder" verlobt

+
Laut US-Medien hat sich Bobbi Kristina Brown mit "Adoptivbruder" Nick Gordon verlobt.

New York - Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina Brown soll sich mit Nick Gordon verlobt haben, mit dem sie gemeinsam aufgezogen wurde.

Acht Monate nach dem Tod der Soul-Diva habe die 19-Jährige in der Dokusoap „The Houstons: On Our Own“ gesagt: „Wir sind verlobt!“, meldete zumindest die Promiseite „E-Online“. Das üblicherweise gut informierte Klatschportal beruft sich auf ein Vorschaufilmchen für die Reality-Show, die Ende Oktober im US-Fernsehen anläuft.

Whitney Houston: Bilder aus ihrem Leben

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Gordon soll von Whitney Houston vor zehn Jahren adoptiert worden sein - ganz sicher ist das aber nicht. Brown und Gordon sind nicht biologisch verwandt. Ihre Tante Pat, Schwägerin der im Februar gestorbenen Sängerin, reagiere allerdings wenig erfreut: „Inakzeptable“, sagte sie laut „E-Online“. Laut „OK Magazine“ sollen die beiden schon einmal ihre Verlobung gefeiert, diese aber dann wieder gelöst haben. Im August ist dann ein verdächtig dicker Diamantring aufgetaucht.

dpa

Kommentare