Partytime nach Traumhochzeit

+
Blick auf den Pool-Bereich des Oyster Box Hotels im südafrikanischen Umhlanga.

Kapstadt - Im südafrikanischen Durban liefen am Dienstag kurz vor der Ankunft von Fürst Albert II. und seiner Charlene aus Monaco die Vorbereitungen für ein rauschendes Hochzeitsfest auf Hochtouren.

Der Schauplatz der Party für 450 Gäste aus Hochadel, Politik, Sport und Show-Business, das Oyster Box Hotel, wird mit einem Meer von weißen und roten Rosen geschmückt werden, wie die “Times“ berichtete. Vor dem Hotel flatterte am Dienstag schon die Fahne des Fürstentums. In der Lobby stand ein blumengeschmücktes Porträt des frisch vermählten Paares. “Wir sind für den großen Tag gerüstet“, sagte Hoteldirektor Wayne Coetzer. Während Fürst Albert II. in den kommenden Tagen an den Sitzungen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) teilnehmen wollte, plant die aus Südafrika stammende Charlene in Kapstadt Besuche humanitärer Einrichtungen und ein Treffen mit dem Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu.

Das Fest am Donnerstagabend im Vorort Umhlanga nördlich von Durban, offiziell lediglich als “Cocktail-Empfang“ deklariert, wird nach Berichten der lokalen Presse eine Mega-Party mit einem Auftrieb an Prominenz. Der 53 Jahre alte Fürst und seine 20 Jahre jüngere Frau erwarten neben Vertretern des europäischen Hochadels wie dem Großherzog von Luxemburg, Henri von Nassau-Weilburg, Kronprinz Frederik von Dänemark oder Prinzessin Anne von Großbritannien auch den König Mswati III. von Swaziland und Zulu-König Goodwill Zwelithini.

Charlene & Albert: Das Hochzeits-ABC von Monaco

Charlene & Albert: Das Hochzeits-ABC von Monaco

Eingeladen sind zudem zahlreiche Politiker wie Frankreichs Premierminister Francois Fillon oder der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte sowie IOC-Repräsentant und Fifa-Chef Sepp Blatter. Südafrikas Präsident Jacob Zuma werde nun - nach mehrfachem Hin und Her - “wegen anderer dringender Verpflichtungen“ doch nicht kommen, hieß es.

Afrikanische Rhythmen, traditionelle Zulu-Tänzer und Canapees mit einheimischen Grill-Würsten (“Boerewoers“) und Maismehlfladen (“Boere Pap“) sollen bei dem Empfang in dem Luxushotel am Indischen Ozean den Flair Südafrikas verstärken, der Heimat der neuen Fürstin von Monaco.

dpa

Kommentare