Joana Zimmer: Erste blinde Kandidatin bei "Let's Dance"

+
Die blinde Joana Zimmer stellt sich der Herausforderung bei "Let's Dance".

Berlin - Zum fünften Mal lässt RTL die Promis tanzen. Einiges ist neu: Vorjahressiegerin Maite Kelly sitzt in der Jury und mit Joana Zimmer macht erstmals eine blinde Kandidatin mit.

Es ist bereits die fünfte Auflage der Tanzshow “Let's Dance“, doch sie hat eine ungewöhnliche Premiere parat: Zum ersten Mal versucht mit der Sängerin Joana Zimmer eine blinde Kandidatin, der “Dancing Star“ zu werden. An diesem Mittwoch um 20.15 Uhr startet das Showspektakel mit zwölf Prominenten - und der Privatsender RTL hofft wieder auf ähnlich gute Quoten wie 2011: Im vergangenen Frühjahr schauten durchschnittlich 5,61 Millionen Zuschauer zu.

In der Jury sitzt diesmal Entertainerin Maite Kelly als Ersatz für Modeschöpfer Harald Glööckler - und sie kann den Kandidaten sehr gut nachfühlen: Im vergangenen Jahr quälte sie sich durch den Wettbewerb, den sie am Ende sogar gewann, an der Seite des Profitänzers Christian Polanc. Und genau der soll diesmal Joana Zimmer möglichst weit bringen.

"Let's Dance" 2012 - Diese Promis sind dabei

RTL-"Let's dance": Das sind die Kandidaten 2012

Neben Kelly dürfen erneut Jurychef Joachim Llambi, “Supertalent“-Jurorin Motsi Mabuse sowie Tanzsporttrainer und Wertungsrichter Roman Frieling die Tanzküste der Promis bewerten. Es gibt elf Live-Shows, in jeder fliegt einer der Prominenten mit seinem Tanztrainer raus - im Finale stehen sich die beiden übriggebliebenen Paare gegenüber. Wer weiterkommt, entscheiden die Jury und die Fernsehzuschauer per Anruf und SMS.

Die Promis sind wieder bunt gemischt: Etliche Sänger sind dabei - neben Zimmer auch Stefanie Hertel, Gitte Haenning, Patrick Lindner, Marc Terenzi, Ex-Monrose-Mitglied Mandy Capristo sowie RTL-“Superstar“-Kandidat Ardian Bujupi - außerdem Schauspieler Patrick Bach, Musikproduzent Uwe Fahrenkrog-Petersen, Ex-Diskuswerfer Lars Riedel, ProSieben-“Topmodel“ Rebecca Mir und Sportlerin Magdalena Brzeska.

Als Moderatoren dürfen erneut Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich ran. Die Holländerin, die 2010 als Kandidatin sogar das Finale erreichte, wo sie aber Schauspielerin Sophia Thomalla unterlag, tanzt auch privat sehr gerne, allerdings nicht mit ihrem Mann, dem Fußballprofi Rafael van der Vaart, wie sie der Rheinischen Post vom Dienstag verriet: “Rafael ist kein großer Tänzer. Stattdessen tanze ich mit meinem fünfjährigen Sohn Damian durch die Wohnung. Am liebsten zur Musik von Michael Jackson. Mein Mann nimmt das zur Erinnerung für später auf.“

Neben Kelly und Thomalla dürfen sich auch die Schauspieler Wayne Carpendale und Susan Sideropoulos “Dancing Stars“ nennen, sie hatten 2006 beziehungsweise 2007 gewonnen.

dpa

Kommentare