Pelz und Figursorgen

Jenny Elvers stellt sich Facebook-Kritikern

+
Jenny Elvers facebookt jetzt persönlich.

Berlin - "Ja, ich bin bei Facebook", ist am Montag auf Jenny Elvers' offizieller Fanseite zu lesen. Fast 4000 Fans gefällt das, doch sie sparen auch nicht mit Kritik an der Schauspielerin.

In einem handgeschriebenen Brief an ihre Fans erklärt die 41-Jährige: "Liebe Freunde, nach langer Zeit bin ich jetzt wieder zurück - und bleibe." Dahinter hat sie einen Smiley gemalt. Das seien ihre "ersten Versuche", die ihr "großen Spaß" machen, erklärt die Schauspielerin. 721 Facebook-Daumen gingen dafür in sechs Tagen nach oben. "Daaaannnkkeeee ich bin sprachlos", freut sich die Schauspielerin.

Elvers hat lange gezögert, bevor sie bei dem sozialen Netzwerk aktiv wurde. Ihr persönliches Online-Engagement war ihr zuerst "ein bisschen unheimlich", sagte sie der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. "Wenn man sehr viel beobachtet und bewertet wird, dann will man privat nicht auch noch dazu beitragen.“ Durch soziale Netzwerke habe sie aber die Chance, auf Medienberichte über sie zu reagieren und mit ihren Fans zu interagieren, so die 41-Jährige, die im vergangenen Jahr vor allem mit ihrer Alkoholsucht und dem Ehe-Aus in den Schlagzeilen stand und erst kürzlich eine Fehlgeburt erlitt.

Der direkte Fan-Kontakt wird Elvers ganz schön beschäftigt halten: 3814 Usern gefällt ihre Seite bisher, und es werden sicher mehr, wenn sich herumgesprochen hat, dass sie selbst die Seite jetzt betreut.

So geht Elvers mit der Fan-Kritik um 

Die Online-Community kommentiert fleißig die Clips und Fotos, die Elvers' Aktivitäten dokumentieren. Dabei sparen die Nutzer weder mit Lob noch mit Kritik. So zeigen sich viele besorgt über die schmale Figur der 41-Jährigen auf einem Bild, das bei Dreharbeiten für die beliebte TV-Sendung "Promi-Shopping Queen" entstand. Die Schauspielerin nimmt sich das zu Herzen und antwortet: "Ich danke euch allen, macht euch keine Sorgen, ich bin gesund und mir geht es gut, außerdem habe ich zwei tolle Männer an meiner Seite."

Schweigsam wird Elvers, als die Facebook-Gemeinde sie für das wiederholte Tragen von Echtpelz kritisiert. Eine Userin erinnert sie an ihre Vorbildfunktion und bittet sie, in Zukunft darauf zu verzichten. Eine Antwort auf dieses Thema von der Schauspielerin blieb zunächst aus.  

hn/dpa

Kommentare