Désirée Nosbusch sieht sich selbst als Glucke

Hamburg - Schauspielerin Désirée Nosbusch hütet ihre Kinder wie ihren Augapfel. Dabei schießt sie ab und zu auch mal über das Ziel hinaus wie sie selbst zugibt.

 „Ich bin eine echte italienische Mamma. Zuweilen bin ich auch etwas 'overprotective', wie man in Amerika sagt. Eine Glucke“, sagte die 47-Jährige im Interview mit dem Magazin „Emotion“ (Ausgabe 11/2012) laut einem Vorabbericht.

Nosbusch findet die heutige Welt brutaler als früher. „Mir hat man als Kind nie Drogen auf dem Schulhof angeboten, heute scheint das gang und gäbe zu sein. Selbst an Privatschulen, wo man richtig viel Geld dafür bezahlt, dass die Kinder gut betreut werden“, sagte die zweifache Mutter und Wahl-Kalifornierin.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare