Zwei Verletzte bei Notlandung in Heenes

Zwei Verletzte bei Notlandung in Heenes

Heenes. Zwei Menschen sind bei der Notlandung eines Motorseglers in Heenes leicht verletzt worden. Das kleine Flugzeug hatte nach Angaben der Polizei einen Motorschaden.

Deswegen musste der Pilot am Montag gegen 11.30 Uhr auf einem Acker am Ende der Straße Tanneneck landen. Der Motor brannte, als das Flugzeug auf dem matschigen Boden lag. Laut Polizei startete der weiße Motorsegler mit zwei Personen in Nordhorn-Lingen (Niedersachsen).

Fotos von der Absturzstelle

Notlandung in Heenes

Ziel war ursprünglich der Flugplatz in Mainbullau (Unterfranken). Die beiden Insassen klagten über starke Rücken- und Nackenschmerzen. (dob)    

Kommentare