Bad Hersfelder tegut-Markt wird ab Juni zur Großbaustelle – Drogerie Müller kommt

In zwei Schritten ganz neu

So soll der neue tegut-Markt im Herbst nächsten Jahres aussehen. Links vom Haupteingang sind dann die Firmen Müller, Deichmann und Jeans Fritz zu finden. Rechts zur Berliner Straße hin wird es ein Obergeschoss mit Sozial- und Technikräumen geben. Das Apotheken-Zeichen darunter ist vorerst nur eine Option für einen weiteren Mieter. Visualisierung: Büro Dorbritz, Bad Hersfeld

Bad Hersfeld. Der tegut-Einkaufsmarkt im Bad Hersfelder Rechberggelände wird ab Juni zur Großbaustelle. In zwei Schritten soll das fast 40 Jahre alte Gebäude bei laufendem Geschäft durch einen Neubau ersetzt werden. In diesen werden neben tegut als Mieter auch die Drogeriemarktkette Müller, der Textilhandel Jeans Fritz und Schuh Deichmann einziehen.

Bauherr der 10 Millionen Euro-Investition ist die Firma Werner Projekt aus Kalbach, ein langjähriger Partner von tegut. Architekt ist das Bad Hersfelder Büro Dorbritz.

Verkauf in Leichtbauhallen

Wie Tobias Walter, der in der Fuldaer tegut-Zentrale den Geschäftsbereich Bau, Technik, Einrichtung leitet, erläuterte, hat das Unternehmen Erfahrung mit derartigen Projekten. Wie etwa in Sontra und Rotenburg wird während der gesamten Bauzeit ein komplettes Sortiment angeboten.

Teilbereiche wie der Getränkemarkt und das Schuhgeschäft werden vorübergehend in Leichtbauhallen am Hainchenweg ausgelagert. Die vorbereitenden Arbeiten beginnen nach Ostern.

Der Neubau wird dann um etwa sechs Meter nach hinten versetzt sein und zur Berliner Straße hin nur noch Platz für eine Durchfahrt lassen. Mit den Nachbarn wurde die Grenzbebauung einvernehmlich abgestimmt.

Architekt Frank Dorbritz wies darauf hin, dass das neue Gebäude durch den vorgezogenen Eingangsbereich, ein prominentes Vordach und die teilweise zweigeschossige Ausführung auch städtebaulich eine Verbesserung bedeutet.

Energetisch wird der Neubau ebenfalls Maßstäbe setzten, so durch die Nutzung von Abwärme und den Einsatz energiesparender Kühlmittel. Die Innenarchitektur bei tegut wird laut Tobias Walter einen Marktplatz-Charakter erhalten.

Im Neubau stehen tegut dann 2700 Quadratmeter Verkaufsfläche zur Verfügung, der Drogerie Müller 1400, Deichmann 500 und Jean Fritz 340 Quadratmeter.

Auch der Parkplatz soll komfortabler und ansprechender gestaltet werden. Vorgesehen ist hier zudem eine neue Zufahrt (keine Ausfahrt) gegenüber der Raumgalerie.

Über das Bauprojekt wird tegut zudem beim Frühlingsfest des Marktes am 2. April informieren. hintergrund

Von Karl Schönholtz

Kommentare