Zeugin alarmierte die Polizei

Zwei Einbrecher in Bad Hersfeld festgenommen

Bad Hersfeld. Zwei junge Männer sind am Donnerstagabend nach einem Einbruch in ein Sanitätshaus in der Petersberger Straße festgenommen worden. Das teilt die Polizei in Bad Hersfeld mit.

Eine Zeugin meldete um 23.19 Uhr einen Einbruch in das Sanitätshaus. Angeblich sollten drei Täter dort beteiligt gewesen sein. Die sofort alarmierte Polizei nahm kurz darauf zwei Verdächtige in unmittelbarer Nähe des Tatorts fest.

Offenbar war ein 21-Jähriger in das Haus eingestiegen, nachdem er ein Fenster aufgebrochen hatte. Die beiden vermutichen Mittäter sollen vor dem Objekt Schmiere gestanden haben. Als der 21-Jährige ohne Beute das Gebäude verließ, wurden er und ein 19-Jähriger von der Polizei festgenommen.

Der 21-Jährige ist bei der Polizei kein Unbekannter. In der Vergangenheit war er bereits nach Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Fulda dem Haftrichter beim Amtsgericht in Bad Hersfeld vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Der 19-Jährige durfte nach seiner Vernehmung und erkennungsdienstlichen Behandlung wieder nach Hause gehen. Nach dem bisher unbekannten dritten Mann sucht die Polizei weiter. Bei dem Einbruch war ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro entstanden. Die Polizei dankt ausdrücklich der aufmerksamen Zeugin, ohne deren sofortigen Anruf die Aufklärung des Einbruchs nicht so schnell möglich gewesen wäre. (red/zac)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare