Regierung plant Kongress für Technikinteressierte

Zuse 2.0: Wenn Technik begeistert

Wiesbaden / Bad Hersfeld. Einen öffentlichen Kongress zum Thema „Hessen im Dialog: Zuse 2.0 Hessen - Standort der Ideen“ veranstaltet die Landesregierung am Mittwoch, 26. Mai, im Wiesbadener Kurhaus. Anlass ist der 100. Geburtstag des Hünfelder Computerpioniers Konrad Zuse, der den weltweit ersten Computer konstruierte und in Neukirchen die erste kommerzielle Computerproduktion aufbaute.

Zum öffentlichen Kongress lädt die Landesregierung sowohl Fachleute aus der IT-Branche als auch Schüler, Studierende und interessierte Bürger ein, die sich mit Vorträgen oder in sieben Foren rund um Themen wie Informations- und Kommunikationstechnologie, über Datensicherheit und Medienkompetenz informieren möchten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Folgende Programmpunkte sind geplant:

• Vortrag von Prof. Dr. Matthias Jarke, Leiter des Frauenhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik zu hochaktuellen Technologien und wie viel Zuse in der heutigen Technik steckt. • Vortrag Prof. Dr. Arnold Picot, Ludwig-Maximilian-Universität München zu gesellschaftlichen und kulturellen Auswirkungen aus einem philosophischen Blickwinkel. • Vortrag von Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher, Leiter des Mathematikums Gießen, über die Zukunft der Informations- und Kommunikationstechnologie. Informationen und Kontakt: www.zuse.hessen.de

Kommentare