64. Bad Hersfelder Festpiele

Zuschauerpreis für Viola von der Burg als Don Quijote

+
Festspiel-Schauspielerin Viola von der Burg erhielt den Zuschauerpreis 2014.

Viola von der Burg, die bei den 64. Bad Hersfelder Festspielen in der Rolle des Don Quijote überzeugte, hat den Zuschauerpreis 2014 bekommen.

Sie begeisterte das Publikum als Ritter von der traurigen Gestalt im Familien-Stück von Tobias Bungter und Laura Quarg. Verliehen wurde der Preis - ein Ring gestiftet vom Bad Hersfelder Juwelier Matthias Laufer-Klitsch - am Samstagabend nach der ausverkauften und umjubelten Vorstellung von "Kiss me, Kate" in Anwesenheit von Intendant Holk Freytag, Bürgermeister Thomas Fehling und des Ensembles.

Der undotierte Preis wird seit 1995 verliehen. In mehreren Aufführungen werden die Zuschauer befragt, welcher Darsteller oder welche Darstellerin den Preis ihrer Meinung nach der verdient hat.

Den Ring, der jedes Jahr extra angefertigt wird, hat Goldschmied Laufer-Klitsch gemeinsam mit Volker Lechtenbrink entworfen. Er zeigt unter anderem die Bögen der Stiftsruine.

Don Quijote soll auch im nächsten Jahr wieder gezeigt werden. (nm)

Kommentare