Karten für Chor und Blechbläserensemble von MSO, GSO und KDS am Montag, 14. 11.

Zusätzliches Adventskonzert

Schon in den frühen Morgenstunden bildete sich vor der Kartenzentrale eine lange Schlange von Musikfreunden, die Karten für die musikalischen Vespern im Advent erstehen wollen. Wer damals nicht zum Zuge kam, hat jetzt am 14. November noch einmal Gelegenheit, Karten für das Zusatzkonzert zu kommen. Das Bild schickte uns unser Leser Berthold Mohr. Foto: Berthold Mohr/nh

Bad Hersfeld. Ulli Meiß und sein Team haben sich zu einem ungewöhnlichen Schritt entschlossen. Weil die beiden Musikalischen Vespern im Advent innerhalb weniger Stunden ausverkauft waren, die Nachfrage aber immer noch groß ist, wird es am Samstag, 3. Dezember, um 15.30 Uhr ein drittes zusätzliches Konzert geben.

Mit so einem Ansturm hatten Ulli Meiß und seine Schülerinnen und Schüler vom Chor der Modell- und Gesamtschule Obersberg und vom Blechbläserensemble der Modell- und Gesamtschule Obersberg und der Konrad-Duden-Schule nicht gerechnet. Als der Kartenvorverkauf für die großen Konzerte „Musikalische Vesper zum Advent“ vor einigen Wochen begann, bildete sich schon Stunden vor Verkaufsbeginn eine stetig anwachsende Schlange vor der Kartenzentrale, und bereits mittags waren beide Konzerte mit rund 1800 Plätzen ausverkauft. Wer keine Karten bekam, war sehr enttäuscht. Und noch immer gibt es viele Nachfragen in der Kartenzentrale, berichtet Meiß.

Lange haben alle zusammen überlegt, wie man das Unmögliche möglich machen kann, weil organisatorisch, logistisch und musikalisch nun eine absolute Höchstleistung gefordert ist. Aber Meiß und seine Schülerinnen und Schüler sind sich sicher, dass sie die Aufgabe schultern werden, und sie sind sich vor allem in einem Punkt einig: „Das sind wir unseren Fans schuldig!“

Der Kartenvorverkauf für das zusätzliche Konzert beginnt am Montag, 14. November, über die Kartenzentrale am Markt (06621/201360). Bereits erworbene Karten für die anderen beiden Konzerte sind jedoch nicht umtauschbar, dies ist organisationstechnisch in der kurzen zur Verfügung stehenden Zeit nicht mehr zu bewältigen.

Bunte Mischung

Auf dem Programm der über 100 Schülerinnen und Schüler steht eine bunte Mischung aus traditionellen deutschen Weihnachtsliedern und vielen internationalen Melodien. Solistische Darbietungen sind dabei und viele Höhepunkte, an denen zurzeit noch gefeilt wird. Bis es allerdings soweit ist, haben die jungen Künstler noch einen Marathon zu absolvieren, der da heißt: viele Proben in den nächsten Wochen und viel Freizeit opfern, nicht nur während der Schulzeit, sondern auch an den Wochenenden, damit das anspruchsvolle Programm seinen letzten Schliff erhält.

Für einige Tage fährt der Chor dazu ins Trainingslager in die Jugendherberge auf dem Hoherodskopf im Vogelsberg. Die Bläser treffen sich regelmäßig an den Wochenenden zu Intensivproben. (red)

Kommentare