Die ehemalige Kurdirektorin Ute Simon ist neue Betriebsleiterin im wortreich

Zurück in Bad Hersfeld

Begrüßung im Rathaus: Ute Simon ist neue Betriebsleiterin der Wissens- und Erlebniswelt wortreich. Das Foto zeigt sie (von links) mit dem wortreich-Aufsichtsratvorsitzenden Günther Exner und den Geschäftsführern Bürgermeister Thomas Fehling, Kurdirektor Christian Mayer sowie Frank Müller-Wagner. Foto: nh

Bad hersfeld. Die ehemalige Bad Hersfelder Kurdirektorin Ute Simon ist beruflich in die Festspielstadt zurückgekehrt. Zum 1. Juni übernahm Simon die vakante Stelle der Betriebsleiterin der Wissens- und Erlebniswelt wortreich.

Von 2006 bis 2009 hatte Ute Simon als Kurdirektorin die Kurbad-Therme und den Kurbetrieb in der Festspielstadt geleitet. Nach einem familiär bedingten Wechsel an die Spitze der Kurverwaltung in Bad Liebenstein ist sie nun nach Bad Hersfeld zurückgekehrt. „Ich freue mich auf die Herausforderung, meine Erfahrungen in ein so interessantes und vielseitiges Projekt einbringen zu können“, sagt Simon.

Einarbeitung in Bremen

„Mit Frau Simon haben wir eine hochqualifizierte Kollegin gewonnen, die die tolle Arbeit unseres wortreich-Teams langfristig sichern und neue Akzente gerade in den Bereichen Kundenzufriedenheit und Qualitätssicherung setzen wird“, freut sich auch Geschäftsführer Christian Mayer laut Pressemitteilung.

Nach einer Einarbeitungsphase bei der Muttergesellschaft in Bremen wartet in den Wochen vor den Sommerferien gleich ein Besucherandrang auf die neue Betriebsleitung. „Wir haben im Bereich der Schülergruppen über 4000 angemeldete Gäste im Juni“, heißt es in der abschließende Erfolgsmeldung von Mayer.

Die bisherige kommissarische Betriebsleiterin, Stephanie Schaub, die seit der Eröffnung im Oktober 2011 für das laufende Geschäft im wortreich zuständig gewesen war, kehrt laut Pressemitteilung am 1. Juli zur Petri & Tiemann GmbH nach Bremen zurück.

Dort erwarten als Projektleiterin neue Aufgaben. (red/jce)

Kommentare