Zoll greift Hilfskoch ohne Papiere auf

Bad Hersfeld. Bei einer Routinekontrolle in einem Bad Hersfelder Restaurant hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Gießen einen 27-Jährigen Vietnamesen aufgegriffen, der weder Ausweispapiere noch eine Arbeitserlaubnis vorweisen konnte. Wie Michael Bender, Sprecher des Hauptzollamts Gießen, mitteilte, wurde der Mann an die Ausländerbehörde überstellt, die heute über das weitere Vorgehen entscheiden soll. Weil die Identität des Mannes mit den Behörden in seiner Heimat nicht zeitnah geklärt werden kann, wurde der er auf freien Fuß gesetzt. Dem Gastronomen droht ein Bußgeld wegen illegaler Beschäftigung. (jce)

Kommentare