Keine Verletzten nach Brand an Glatzer Straße

Zimmerbrand zur Mittagszeit

Vermutlich ein eingeschalteter Wasserkocher hat gestern Mittag einen Zimmerbrand in einem Wohnhaus an der Glatzer Straße in Bad Hersfeld in der Eichhofsiedlung ausgelöst. 

Das Feuer war im Dachgeschoss ausgebrochen und gegen 12.30 Uhr von den ebenfalls im Haus wohnenden Eltern der dort lebenden Frau bemerkt worden, die auf der Arbeit war. Die betroffene Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandes leer. Es wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehren Bad Hersfeld und Asbach waren mit etwa 25 Einsatzkräften vor Ort. Auch die Polizei und ein Rettungswagen hatten sich zur Glatzer Straße aufgemacht.

Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde die Wohnung gut durchgelüftet.

Bürgermeister Thomas Fehling und die Ortsvorsteherin kümmerten sich um die geschockten Hausbewohner. (nm)

Kommentare