Bett mit Wärmebildkamera kontrolliert

Im Zimmer geraucht: Feuerwehr wegen Kissenbrand im Klinikum alarmiert

Bad Hersfeld. Wegen eines Kissenbrandes im Klinikum ist die Feuerwehr Bad Hersfeld am Montag gegen 4.20 Uhr alarmiert worden.

Zwei Patienten in der Psychiatrie hatten offenbar im Zimmer geraucht, dabei geriet das Kissen in Brand.

Dank des schnellen Eingreifens einer Nachtschwester blieb der Brand aber ohne weitere Folgen oder größeren Schaden. Leidglich der Kissenbezug war nicht mehr zu gebrauchen.

Die Feuerwehr wurde durch die Brandmeldeanlage automatisch alarmiert. Die Brandschützer kontrollierten das betroffene Bett mit einer Wärmebildkamera und stellten die Anlage zurück.

Das berichten die Sprecher von Feuerwehr, Polizei und Klinikum. (nm)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare