Gussleitung am Weinberg gebrochen

Zehn Häuser nach Rohrbruch ohne Wasser

+
Am Weinberg mussten die Anwohner am Donnerstag ohne Wasser auskommen. Eine Leitung war gebrochen.

Bad Hersfeld. Etwa zehn Privathäuser und Wohnanlagen in der Straße Am Weinberg in Bad Hersfeld waren am Donnerstag stundenlang ohne Wasserversorgung.

Ursache war der Bruch einer alten Gussleitung. Das vermutlich aus den sechziger Jahren stammende Rohr der Hauptleitung war am frühen Nachmittag in der Höhe der sogenannten Geistervilla auf einer Länge von 1,15 Metern ohne äußere Einwirkung aufgerissen und musste ersetzt werden.

Mitarbeiter der Stadtwerke Bad Hersfeld GmbH arbeiteten bis in die Abendstunden, um die Versorgung wieder herzustellen. Auch zwei Hausanschlüsse wurden erneuert.

Die Kliniken links und rechts der Unglücksstelle waren von der Unterbrechung nicht betroffen. (ks)

Kommentare