Besucherzahlen weit hinter Erwartungen – Zuschussbedarf

Zahlenfiasko setzt das wortreich unter Druck

Bad Hersfeld. Das wortreich steht mächtig unter Druck: Das Bad Hersfelder Mitmachmuseum rund um Sprache und Kommunikation hat zu wenig Besucher. „Wir haben ein Problem“, räumt Bürgermeister Thomas Fehling ein.

Mit 120 000 Besuchern pro Jahr war vor der Eröffnung im Oktober 2011 kalkuliert worden, später wurde die Zahl auf 100 000 nach unten korrigiert. Im ersten Halbjahr 2012 kamen nun gerade einmal rund 40 000 Besucher – und mit insgesamt 75 000 bis Ende 2012 wäre man schon zufrieden. Die Ausgangs-Prognose stammt aus einer von der Stadt bezahlten und dem Unternehmen Petri & Tiemann erarbeiteten Studie. „Das sind signifikante Abweichungen“, sagt Fehling. Er möchte aber deutlich machen: „Inhaltlich funktioniert die Ausstellung, die Qualität stimmt.“

Konkrete Vorwürfe will der Bürgermeister nicht machen, er lässt aber Kritik an den Vorhersagen und seinem Amtsvorgänger durchblicken. „Um es salopp zu sagen, da hätten wir auch Kaffeesatz lesen können“, meint Fehling. Er habe damals schon an den Zahlen gezweifelt und daran, wer letzlich das Risiko trägt. Das bestehende Geschäftsmodell bezeichnete Fehling als „kompliziertes Konstrukt“ (siehe Hintergrund).

Den schwarzen Peter will sich Frank Müller-Wagner von Petri & Tiemann als Geschäftsführer der Betreibergesellschaft aber nicht zuschieben lassen. Er kritisiert den Einsatz der Stadt und die Umsetzung des gemeinsam beschlossenen Marketings.

Erhalten werden soll das wortreich auf jeden Fall, es dürfe aber laut Fehling kein Dauerzuschussbetrieb werden. Die für das Sechs-Millionen-Euro-Projekt geflossenen drei Millionen Fördergeld aus EU-Töpfen sehen einen Betrieb über mindestens 15 Jahre vor.

Der Aufsichtsrat der städtischen Wirtschaftsbetriebe hat am Donnerstag eine Kapitalaufstockung um 100 000 Euro beschlossen. Am Montag tagt der Aufsichtsrat der wortreich gGmbH, die Betreibergesellschaft soll dann einen neuen Plan vorlegen. Zum Tage, S. 2

Von Nadine Maaz

Kommentare