Heiligabend in der Freikirchlichen Gemeinde

Das Wunder von Bethlehem im Netz

Bad Hersfeld. Warum kommt ein Ereignis von vor 2011 Jahren in ein Medium, das erst vor 20 Jahren weitere Verbreitung gefunden hat? Die Antwort ist ganz einfach: Weil es auch heute noch hochaktuell ist. Gott ist Mensch geworden und kam zu den Menschen auf die Erde. Gibt man das Suchwort „Bethlehem“ bei Google ein, dann kommt man auf 53 400 000 Einträge, von denen die weitaus meisten auf eben das Wunder von Bethlehem, die Menschwerdung Gottes zurückzuführen sind.

Alte Geschichte ganz neu

In der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde am Neumarkt in Bad Hersfeld entdeckt in einem kleinen Theaterstück mit dem Titel: „Das Wunder von Bethlehem im Internet“ ein Jugendlicher gemeinsam mit seiner Oma die Weihnachtsgeschichte ganz neu.

Er hielt sie für abgedroschen und langweilig, aber als er sich auf Bitten der Oma auf der Homepage www. Bethlehem.com umsieht, erlebt er, dass er Teil der Geschichte ist. Dabei ist es „nur“ die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium, Kapitel 2 im Neuen Testament der Bibel.

Beginn um 16 Uhr

Alle, ganz gleichgültig ob jung oder alt, die sich mit dem Jugendlichen auf die Entdeckungsreise durch die größte Geschichte aller Zeiten begeben wollen, sind herzlich eingeladen in den Heiligabendgottesdienst der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde am Neumarkt am 24. Dezember um 16 Uhr.

Weitere Informationen über die Evangelisch-freikirchliche Gemeinde Bad Hersfeld unter www.efg-bad-hersfeld.de

Kommentare