Erste Sonderausstellung im Bad Hersfelder Mitmach-Museum eröffnet am 14. Februar

Im „wortreich“ auf Wolke 7

Noch sagt das Schild „Kein Zutritt“, denn die neue Sonderausstellung „LiebesLeben“ im „wortreich“ öffnet ihre Türen erst am Valentinstag 14. Februar. Doch das Team der Bad Hersfelder Wissens- und Erlebniswelt freut sich schon jetzt auf viele Besucher, die hier beim Ausprobieren von 20 neuen Mitmach-Stationen auf Wolke sieben schweben wollen. Foto: Schönholtz

Bad Hersfeld. „LiebesLeben“ heißt die erste Sonderausstellung im „wortreich“, der Wissens- und Erlebniswelt im Bad Hersfelder Schilde-Park. Eröffnet wird sie passenderweise am Dienstag, 14. Februar, dem Valentinstag. Damit lohnt sich ein Besuch im „wortreich“ doppelt, denn der Ausstellungsbesuch kostet nichts extra.

Die wortreich-Gäste können hier die verschiedenen Facetten des Themas Liebe erleben: Wie fühlt es sich an, frisch verliebt zu sein, auf Wolke sieben zu schweben? Wie war der erste Kuss? Kann Liebe auch wehtun? Diesen und weiteren Fragen rund ums Verliebtsein und Liebe können die Besucher auf den Grund gehen. Dabei werden die Inhalte mal emotional, mal informativ, melancholisch oder lustig aufgegriffen und für die Besucher erlebbar gemacht.

20 Mitmachstationen

„Bei LiebesLeben wird der Mitmachcharakter der Dauerausstellung aufgegriffen“, erklärt Marketingmitarbeiterin Annette Hannappel. Auf etwa 300 zusätzlichen Quadratmetern und an etwa 20 weiteren Mitmachstationen wird mit dem Thema Liebe ein Kapitel aus der Dauerausstellung vertieft und individuell erlebbar gemacht. „In LiebesLeben können wir auf viel mehr Facetten dieses besonderen Themenbereiches eingehen, als das bisher möglich war“, so Hannappel.

Das Themenspektrum von LiebesLeben greift verschiedene Aspekte auf, die mit den Themen Liebe und Verliebtsein im Zusammenhang stehen. So können die Besucher an Selbsttest-Stationen herausfinden, wie gut sie flirten können oder ob sie und ihr Partner den „Liebes-TÜV“ bestehen. Aber auch Trauer, Sex oder die Frage nach der „richtigen Chemie“ werden an Mitmachstationen erklärt und erlebbar.

Raum für Emotionen

Ähnlich wie in der Dauerausstellung wird viel Wert auf Individualität und Emotionen gelegt. Den Besuchern begegnen zwar auch wissenschaftliche Fakten zum Thema Liebe, doch lässt LiebesLeben viel Raum für eine individuelle Auseinandersetzung mit dem Themenbereich, bietet aber auch viel Platz für Diskussion und Austausch. Ein Besuch lohnt also ebenso allein, wie auch als (Liebes-)Paar oder in der Gruppe. (ks/red)

Ebenso wie die Dauerausstellung hat LiebesLeben wochentags von neun bis 18 Uhr und am Wochenende von zehn bis 19 Uhr geöffnet. Die Sonderausstellung wird bis zum 19. August im „wortreich“ zu erleben sein. Weitere Informationen unter www.wortreich-badhersfeld.de

Kommentare