Ausstellung: Neues Konzept soll 2015 greifen

„wortreich“ weiter hinter dem Plan

Bad Hersfeld. Die Bad Hersfelder Mitmach-Ausstellung „wortreich“ hinkt auch in diesem Jahr den Planzahlen hinterher. „Wenn wir von 45 000 erwarteten Besuchern ausgehen, liegen wir derzeit um 8000 zurück“, räumte die neue Geschäftsführerin Karina Gutzeit am Mittwoch im Stadtverordneten-Ausschuss für Bildung und Kultur auf Nachfrage ein.

Von den ursprünglich einmal prognostizierten 100 000 Besuchern pro Jahr hatte sich das im September 2011 eröffnete „wortreich“ schon lange verabschiedet. Allerdings habe man im vergangenen Monat August erstmals den Plan übertroffen, als 3500 Besucher gezählt wurden, verkündete Gutzeit und sprach von gutem Zuspruch durch Schulklassen.

Diese Resonanz versuche sie nun durch Nachfragen bei den beteiligten Lehrern zu stabilisieren. Nach wie vor ist die Kommunikations-Ausstellung mit ihrer geisteswissenschaftlichen Ausrichtung in Deutschland einzigartig. Gutzeit berichtete vom Aufbau einer Datenbank, die solche Kundenbeziehungen erleichtert – im Fachjargon CRM (Customer Relation Management) genannt.

Wie bereits berichtet, versucht die neue „wortreich“-Chefin, die die Leitung der Ausstellung erst im Sommer übernommen hat, neue Kundenkreise – beispielsweise bei Unternehmen – zu gewinnen. Diese Konzept soll 2015 greifen. (ks)

Kommentare