Erlebnismuseum erwartet in diesem Jahr 50 000 Besucher – Starke Osterferien

„wortreich“ ist auf Kurs

Bad Hersfeld. Das Erlebnis-Museum „wortreich“ in Bad Hersfeld kann mit über 10 000 Besuchern auf ein beständiges erstes Quartal 2013 zurückblicken. Das teilt Christian Mayer im Auftrag der Stadt Bad Hersfeld mit. Für das laufende Jahr seien die Besucherzahlen und die Kosten der Mitmach-Ausstellung nach den gesammelten Erfahrungen im Jahr 2012 neu kalkuliert und das noch junge Geschäftsmodell angepasst worden.

„Die vorgenommenen Umstrukturierungsmaßnahmen und die Neuordnung der Geschäftsfelder haben besonders im Zusammenspiel zwischen dem „wortreich“ und der Schilde-Halle sehr positive Synergien gezeigt. Diese werden sich künftig insbesondere bei Großveranstaltungen wünschenswert auf unser Betriebsergebnis auswirken“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Günter Exner. Erwartet werden nun 50 000 Besucher für das Jahr 2013.

Der erste Quartalsabschluss zeigt positive Zahlen. Es sind annähernd die geplanten Besucherzahlen erreicht worden, der vorgegebene Kostenrahmen konnte eingehalten werden. Das kalte Wetter während der Osterferien hatte für ordentlich Betrieb im wortreich gesorgt, überwiegend waren Familien mit Kindern zu Gast. Auch Schulklassen hatten, insbesondere rund um den Halbjahreswechsel im Januar und vor den Osterferien, die Einrichtung sehr stark nachgefragt.

„Die Optimierungsmaßnahmen, die im letzten Quartal 2012 nach der Trennung von den ehemaligen Betreibern durchgeführt wurden, haben gegriffen. Zudem muss berücksichtigt werden, dass das wortreich noch nicht auf einen langjährigen routinierten Betriebsablauf zurückgreifen kann“, erklärt die neue Geschäftsführerin Anne Groß, die das „wortreich“ seit dem 1. Februar zusammen mit dem Bad Hersfelder Bürgermeister Thomas Fehling steuert.

Neue Angebote

Als Veranstaltungsort etablieren sich die Räume des „wortreichs“ zunehmend bei regionalen Unternehmen für Tagungen und Firmenveranstaltungen. In den kommenden Monaten ist das Erlebnis-Museum auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten gut gebucht. Zudem werden die pädagogischen Angebote ständig ergänzt. Die Wiedereröffnung des Restaurants Konrads lockt viele kulinarische Besucher in die Einrichtung.

„Durch die Modifizierung des Marketingplans wird auf neue Zielgruppen gesetzt, andere wurden als nicht aktivierbar gestrichen. Der Aufsichtsrat erwartet hier in den Folgemonaten die Umsetzung wichtiger und umsatzrelevanter Aktivitäten“, hofft Günter Exner.

Einer der Höhepunkte im abgelaufenen Quartal war der Gewinn der Tourismus-Auszeichnung „Goldenen Pinie“ von Dertour-Reiseexperten, die das wortreich als beste Wissens- und Erlebniswelt 2012 ausgezeichnet hatten. „Die hohe Qualität unserer Mitmach-Ausstellung zu halten und die Marke „wortreich“ weiter bekannt zu machen, ist unser Ziel“ so Anne Groß.

Die aktuelle Sonderausstellung „Beim Wort genommen - Sprichwörter und Redewendungen neu entdecken“ läuft noch bis zum 12. Mai im wortreich. Eine weitere Sonderausstellung ist ab dem 1. August geplant. (red/zac)

Kommentare