Besinnlicher Weihnachtsmarkt in Friedewald – Kinderchor des Kindergartens sang

Winterfreude überall

Weihnachtlicher Genuss in Friedewald: Malou (4), Rosaly (5) und Leni (5, von links) genießen vor dem Weihnachtsbaum im Schlosshof Friedewald Waffelgebäck: „Das ist sooo lecker.“ Foto: Konopka

FRIEDEWALD. Nach einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche, gestaltet von Prädikantin Inge Sehmer, begann am dritten Advent der besinnliche Weihnachtsmarkt im Friedewalder Schlosshof.

In der Kirche steht eine besondere Krippe. „Auf dem Weg“ nennt Annemarie Klüber die Krippe, die sie mit ihren Tonfiguren gestaltete. Sie zeigt Josef und die schwangere Maria auf dem Weg zum Stall. An Heiligabend, zur Christmesse, werden die Figuren dann ausgetauscht, sodass Maria und Josef mit dem Christkind in der Krippe zu sehen sind.

Während Inge Sehmer den Gottesdienst hielt, war Pfarrerin Julia Niedling schon am Stand auf dem Weihnachtsmarkt aktiv. Dort boten auch die Konfirmanden Ian Seidenstücker und Lea Schön selbstgebastelte Weihnachtskarten und Selbstgebackenes zum Kauf an.

Direkt nach dem Gottesdienst ging es in den Schlosshof, wo nach kurzer Begrüßung durch Michael Gregor (1. Vorsitzender des Gewerbevereins) und Bürgermeister Dirk Noll der Frauenchor mit Chorleiterin Tatjana Bauer den Weihnachtsmarkt musikalisch mit dem Lied „Winterfreude“ eröffnete. Noll bedankte sich beim Gewerbeverein für „das wunderschöne Ambiente.“

Feine Holzarbeiten

Auch Besucher aus der Umgebung fanden den Weg nach Friedewald und genossen die typischen vorweihnachtlichen Leckereien und die wärmenden Getränke. Vor „Göbels Schlosshotel Prinz von Hessen“ boten Kunsthandwerker Schmuck und feine Holzarbeiten an.

Der Gewerbeverein Friedewald, der den Weihnachtsmarkt an diesem neuen Standort wieder ins Leben rief, veranstaltete auch einen Malwettbewerb für Kinder zum Thema „Weihnachten in Friedewald“. Fleißig griffen viele Kinder zu Buntstiften und Papier, um ihre Vorstellungen eines Weihnachtsfestes in kleinen Kunstwerken auszudrücken. Insgesamt wurden über 30 Bilder zur Bewertung abgegeben. Bei festlicher Adventsstimmung gaben Gewerbevereinsvorsitzender Michael Gregor und Dr. Jürgen Teichgräber die Gewinner bekannt. Die Jury ermittelte vier Gewinner: Aliah (10 Jahre), Lean (7 Jahre), Finja (7 Jahre) und Jil (4 Jahre). Sie erhielten als Preis jeweils einen Kinogutschein. Vier Bilder wurden als Weihnachtspostkarten gedruckt und auf dem Weihnachtsmarkt verkauft. Alle Kunstwerke sind übrigens noch während der Adventszeit in Friedewalder Geschäften ausgestellt.

Der Chor des Kindergartens sang unter der Leitung von Nicole Kaiser und Silke Baade „Fröhliche Weihnacht überall“ und natürlich den Klassiker „In der Weihnachtsbäckerei“. Erich Hübener begleitete die Kleinen mit seinem Gitarrenspiel. Es gab reichlich Applaus. Bevor der Nikolaus am Nachmittag seinen großen Auftritt hatte, spielten die Weißenthaler Musikanten noch stimmungsvolle Weihnachtslieder.

Von Ludger Konopka

Kommentare