CDU-Abgeordneter kandidiert für Bürgermeisteramt

Willi Saal will’s noch mal wissen

Hans Wilhelm Saal

Bad Hersfeld. Hans-Wilhelm Saal tritt erneut als Bürgermeisterkandidat in Bad Hersfeld an. Seinen Wahlkampf stellt er unter das Motto: „Bad Hersfeld will mehr“. Allerdings kandidiert der 53-Jährige nicht wie im Jahr 2007 für die CDU, sondern er tritt als unabhängiger Kandidat an.

Der gebürtige Bad Hersfelder, der in Kohlhausen lebt und für die CDU im Stadtparlament sitzt, hofft bei seiner Kandidatur auf breite Unterstützung. Die CDU hatte keinen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl finden können und deshalb zur Unterstützung des ebenfalls unabhängigen Bewerbers Martin Gröll aufgerufen.

Saal hat in den vergangen Jahren als Wirtschaftsförderer im Wartburg-Kreis gearbeitet. Sein zeitlich befristeter Vertrag ist inzwischen ausgelaufen.

Schwerpunkt seines Wahlkampfes soll die Zusammenführung der Verwaltungsstellen in Bad Hersfeld zu einem zukunftsfähigen und bürgernahen Dienstleistungszentrum sein, teilte er mit. Seine Ziele will er heute auf einer Pressekonferenz präzisieren.

Bei der Wahl 2007 hatte Saal mit 3210 Stimmen oder 20,2 Prozent den dritten Platz hinter Amtsinhaber Hartmut H. Boehmer (50,8 Prozent) und dem zweitplatzierten Thomas Fehling (22,9 Prozent) belegt. (kai)

Kommentare