NBL will das Konrads erhalten

Bad Hersfeld. Die Fraktion Neue Bürgerliste (NBL) hat in der Bad Hersfelder Stadtverordnetenversammlung gefordert, dass das Restaurant Konrads im Gebäudeensemble des Mitmachmuseums „wortreich“ als Event-Gastronomie erhalten bleibt. Die Fraktion tritt damit Überlegungen entgegen, die Gaststätte nach Kündigung des bisherigen Betreibers nach dem 30. September zu Tagungsräumen umzubauen.

„Sowohl bei Veranstaltungen in der Schilde-Halle, im Tagungsbetrieb des „wortreichs“ als auch für offizielle und private Veranstaltungen ist das Konrads ein hervorragendes gastronomisches Objekt, welches das vielfältige Angebot im Bereich des Schilde-Parks und darüber hinaus ergänzen und bereichern kann“, begründet NBL-Fraktionsvorsitzender Michael Bock. Es wäre eine Vernichtung von wirtschaftlichen Werten, Zerstörung vorhandener Infrastruktur und neuer Aufwand im ohnehin stark defizitären Schildepark-Projekt, wenn man die Restauranteinrichtung auf den Müll werfen und Kosten in den Umbau zu Tagungsräumen investieren würde.

Bedarfsgaststätte

„Wir haben in Bad Hersfeld mehrere renommierte Betriebe, die das Konrads als Bedarfsgaststätte bewirtschaften können. Die Bewirtschaftung der Stadthalle oder das gastronomische Angebot im Festspielpark um die Stiftsruine sind dafür gute Beispiele. Deshalb sollten drei bis vier Gastronomen gefunden werden, die Gäste bei Bedarf in diesem einmaligen Ambiente auf hohem Niveau bewirten können“, regt Bock an. „Tagungsräume haben wir genug, und wir werden uns nun in den städtischen Gremien dafür einsetzen, dass auch die entsprechende Umgebung erhalten bleibt“, kündigt Bock an. (red/spe)

Kommentare