Amt für Straßen und Verkehrswesen: Entfernen

Wildes Plakatieren

Bad Hersfeld. Der Kommunalwahlkampf geht in die entscheidende Phase. Überall wird plakatiert. Selbst entlang der Bundesstraße 62 zwischen Sorga und dem Abzweig Malkomes wurden Bäume zweckentfremdet. Mit Kabelbindern haben Helfer einer großen Volkspartei ihre Kandidaten und sonstige Wahlversprechen an den Stämmen befestigt. Ein Mitarbeiter des Amtes für Straßen und Verkehrswesen teilt dazu auf Anfrage mit, dass das Plakatieren entlang einer Bundesstraße grundsätzlich nicht genehmigt wird, weil dadurch Verkehrsteilnehmer abgelenkt werden könnten.

Er empfiehlt allen Plakatierern, die außerhalb geschlossener Ortschaften Wahlbotschaften angebracht haben, diese zu entfernen. Dann drohe auch kein Ungemach. (rey)

Kommentare